www.buelachfloorball.org
Die offizielle Website von Bülach Floorball

Bülach verliert den Faden

Sonntag, 11. November 2018

1409 mal gelesen

Zur SpieltagsübersichtZur Spieltagsübersicht

9. Spieltag

Bülach Floorball vs. Vipers InnerSchwyz

Bülach Floorball - Vipers InnerSchwyz 7:9 (4:2, 1:3, 2:4)

Sporthalle Hirslen, Bülach.
137 Zuschauer.
Schiedsrichter: Flavio Goldener, Kilian Röllin.
Tore: 03:21 Jos. Meier (Klingler) 1:0. 07:22 Bertschi (Haab) 2:0. 08:41 Bachmann (Koller) 2:1. 11:45 Jos. Meier 3:1. 15:52 Bertschi (Jos. Meier / Ausschluss Purtschert) 4:1. 19:47 Bachmann (Koller) 4:2. 22:27 Bachmann (Gwerder / Ausschluss Huser) 4:3. 29:09 Smida 4:4. 29:35 Renold (M. Meier) 5:4. 34:01 Gwerder (Lüönd) 5:5. 40:38 D. Müller (Jos. Meier) 6:5. 41:08 Gwerder (Lüönd) 6:6. 46:02 M. Meier (Joller) 7:6. 47:35 Bachmann (Mar. Regli) 7:7. 59:27 Lüönd (Gwerder) 7:8. 59:55 Lüönd 7:9.
Strafen: Bülach Floorball 2x2min, Vipers InnerSchwyz 1x2min.
Aufstellung

Dass die Vipers kein einfacher Gegner sind, das wussten die Bülacher vor der Partie bereits. Sie stellten sich auf einen defensiv gut organisierten Gegner ein, der vor dem eigenen Tor wenig Raum lässt. Die Mittel, diese Abwehr zu knacken, haben die Bülacher unbestritten. Aber dass es manchmal schwierig sein kann, diese in einem Spiel einzusetzen, wissen die Bülacher spätestens nach dem denkbar knappen Sieg in Frauenfeld.

Die Bülacher legten auch heute mit hohem Tempo los. Der Führungstreffer von Josha Meier in der dritten Minuten hatte sich somit abgezeichnet. Etwas kurios dann das 2:0 in der achten Minute durch Bertschi: Der Ball holperte nach einem Durcheinander vor dem Tor flach am Torhüter vorbei ins Netz. Mit einer Freischlagvariante verkürzte der Gast eine Minute später aber auf 1:2. Dies änderte allerdings nichts daran, dass die Bülacher weiter powerten. Nach einem Ballgewinn brachte Josha Meier seine Farben mit einem satten Schuss wieder mit zwei Toren in Front und Tobias Bertschi erhöhte in Überzahl auf 4:1. Kurz vor der Pause verkürzten die Vipers aber erneut mit derselben Freischlagvariante auf 2:4.

In Überzahl kamen die Gäste drei Minuten nach Wiederbeginn gar auf 3:4 heran. Das Spielgeschehen war nun ausgeglichen und der Ausgleich der Vipers in der 30. Minute eigentlich keine grosse Überraschung mehr. Die Bülacher konnten zwar nur eine halbe Minute später reagieren. Joel Renold lenkte einen Pass von Mario Meier im Slot filigran ins Tor ab. Aber erneut stand in der 35. Minute eine Freischlagvariante am Ursprung des 5:5-Ausgleichs. Jollers Rush in den Schlusszügen des Drittels kam etwas zu spät, der Ball zappelte halt erst nach der Sirene im Netz.

Kurz nach der Pause ging Bülach erneut in Front, denn Dominik Müller traf in die rechte Netzseite zum 6:5. Nach einem schnellen Gegenstoss über die Ecke hiess es aber nur gerade eine halbe Minute später bereits wieder 6:6. Es war im Schlussdrittel ein offener Schlagabtausch mit Chancen für beide Teams. Den nächsten Führungstreffer schossen in der 47. Minute wiederum die Bülacher: Sven Joller fand mit einem herrlichen Querpass Mario Meier, der mit einem flachen Direktschuss zum 7:6 traf. Die Freude über dieses Tor war allerdings auch jetzt von kurzer Dauer. In der 48. Minute folgte das 7:7 nach einem Abpraller vor dem Bülacher Tor. Das Spiel war nun auf Messers Schneide, der spielentscheidende Treffer hätte auf beiden Seiten fallen können. So ging es in die Schlussminute, in der die Vipers erneut zu einem Freischlag kamen. Diesmal schienen die Bülacher den Spielzug abgefangen zu haben, doch der Ball prallte prompt auf eine Gäste-Schaufel und so gingen die Vipers 33 Sekunden vor dem Ende zum ersten Mal in dieser Partie in Führung. Auf den Treffer ins leere Tor fünf Sekunden vor Schluss kam es dann gar nicht mehr an.

Die Bülacher starteten auch heute ausgezeichnet, der Ball zirkulierte mit flüssigem Direktpassspiel in den eigenen Reihen. Angesichts der Überlegenheit hätten die Bülacher nach dem Startdrittel auch gut und gerne mit 6:0 führen können. Da die Vipers aber mit sehr wenig Aufwand zu zwei Toren kamen, war der 4:2-Zwischenstand ziemlich gefährlich. Und tatsächlich wichen die Bülacher in der Folge stark von ihrem eigenen Gameplan ab. Die schnellen Passstafetten wichen vermehrt Einzelaktionen. Und damit machte Bülach genau das, was der gut organisierten Vipers-Hintermannschaft in die Karten spielte. Dass dann anders als in Frauenfeld das Glück heute nicht den Bülachern hold war, ist dann eine reine Wahrscheinlichkeitsrechnung. Es wird morgen auswärts gegen die Zuger Highlands eine konzentrierte Leistung über die gesamte Spielzeit brauchen, um wieder auf die Siegesstrasse zurückzukehren.

dw

Spieltagsübersicht - Runde 9

Resultate

Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg - Rheintal Gators Widnau 10 : 5
Bülach Floorball - Vipers InnerSchwyz 7 : 9 Info
Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf - Unihockey Luzern 6 : 7 n.V.
UHC United Toggenburg Bazenheid - UHC Herisau 3 : 7
Jona-Uznach Flames - Unihockey Red Lions Frauenfeld 5 : 2
Unihockey Limmattal - Zuger Highlands 5 : 4

Tabelle

1. verbessert Jona-Uznach Flames 9 +19 22
2. verbessert Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg 9 +22 21
3. verschlechtert Bülach Floorball 9 +25 19
4. unverändert Unihockey Limmattal 9 -5 16
5. unverändert Vipers InnerSchwyz 9 +12 15
6. unverändert Unihockey Luzern 9 +4 14
7. verbessert Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf 9 -3 12
8. verbessert UHC Herisau 9 -3 12
9. verschlechtert Zuger Highlands 9 -4 12
10. verschlechtert Rheintal Gators Widnau 9 -13 10
11. verschlechtert Unihockey Red Lions Frauenfeld 9 -6 9
12. unverändert UHC United Toggenburg Bazenheid 9 -48 0

Nächster Spieltag

11.11.2018 17:00 Zuger Highlands - Bülach Floorball Sporthalle Hofmatt, Oberägeri Info
11.11.2018 17:00 Vipers InnerSchwyz - Jona-Uznach Flames MZG, Rothenthurm Info
11.11.2018 17:00 Rheintal Gators Widnau - UHC United Toggenburg Bazenheid Dreifach-TH Blattacker, Heerbrugg Info
11.11.2018 17:00 UHC Herisau - Unihockey Luzern Sportzentrum, Herisau Info
11.11.2018 18:30 Unihockey Red Lions Frauenfeld - Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg Sportzentrum Auenfeld, Frauenfeld Info
11.11.2018 19:30 Unihockey Limmattal - Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf Zentrumshalle, Urdorf Info