www.buelachfloorball.org
Die offizielle Website von Bülach Floorball

Bülach zieht in den Final ein

Sonntag, 10. März 2019

1165 mal gelesen

Zur SpieltagsübersichtZur Spieltagsübersicht

Herren GF 1. Liga - Playoffs 1/2-Final - Gruppe 2 (2)

Bülach Floorball vs. Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf

Bülach Floorball - Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf 9:5 (4:2, 3:1, 2:2)

Sporthalle Hirslen, Bülach.
490 Zuschauer.
Schiedsrichter: Roland Brändle, Ivo Scherrer.
Tore: 04:32 Blumer (Ehrensperger) 0:1. 06:44 Bertschi (Klingler) 1:1. 10:03 Weder (Schaffner) 1:2. 11:11 Joë. Meier (Bertschi) 2:2. 13:44 Klingler 3:2. 19:22 Jos. Meier (M. Matzinger) 4:2. 24:41 Joë. Meier (Bertschi) 5:2. 32:50 S. Müller (Jos. Meier) 6:2. 36:34 Ehrensperger 6:3. 39:48 Jos. Meier (Berger) 7:3. 40:52 Blumer (Scalvinoni) 7:4. 41:25 Joë. Meier (Klingler) 8:4. 46:45 Ingold (Bertschi / Ausschluss Weder) 9:4. 59:39 Fritschi (Scheitlin / ohne Goalie) 9:5.
Strafen: Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf 2x2min.
Bemerkungen: 54:52 Time-Out Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf.
Aufstellung

Es war keine gute Leistung, was die Bülacher gestern in Nürensdorf ablieferten. Die Aufholjagd nach 40 schwachen Minuten im Schlussdrittel kam letztlich zu spät. Vor allem im Zweikampfverhalten liessen die Bülacher die nötige Konsequenz vermissen. Final oder Ferien hiess es somit im entscheidenden Spiel der Serie am Sonntagabend in der Bülacher Hirslen.

(Quelle: André Düsel)

(Quelle: André Düsel)

Schon in der ersten Minute vergab Josha Meier eine dicke Chance zur frühen Führung. Die Bülacher waren also deutlich wacher als gestern. Dennoch ging der Gast in der fünften Minute nach einer mangelhaften Zuteilung im Zentrum in Führung. Zwei Minuten später egalisierte Tobias Bertschi allerdings den Spielstand nach einem Konter über die linke Seite. In der elften Minuten waren die Bülacher eigentlich im Angriff, doch ein schlechter Rückpass lancierte einen Gegenstoss von UBN, der schliesslich im 1:2 mündete. Doch im Unterschied zu gestern vermochten die Bülacher auch jetzt wieder zu reagieren. Tobias Bertschi fand mit einem Pass von hinter dem Tor im Slot Joel Meier, der zum 2:2 einschieben konnte. In der 14. Minute zog Simon Klingler nach einem Freischlag auf der rechten Seite in die Mitte und traf zur erstmaligen Führung für das Heimteam. Diese baute kurz vor der Pause Josha Meier aus, der einen schnell ausgeführten Freischlag von Marco Matzinger verwerten konnte.

(Quelle: André Düsel)

(Quelle: André Düsel)

Die Bülacher waren auch gleich nach der Pause wieder brandgefährlich. Zuerst verzog Marco Matzinger in der 21. Minute einen Querpass von Josha Meier und eine Minute später verfehlte Joel Meier aus dem Slot knapp das Tor. Nach einem Foul an Simon Klingler in der 25. Minute lief das Spiel weiter und plötzlich kam der Ball vor das Tor zum freistehenden Joel Meier, der zum 5:2 einschob. In der 33. Minute war dann Samuel Müller nach einem Schuss von Josha Meier zur Stelle und verwertete den Abpraller aus kurzer Distanz zum 6:2. Gegen Drittelsende kam UBN wieder etwas besser ins Spiel. Nach dem verwerteten Abpraller zum 3:6 in der 37. Minute drückten die Gäste nochmals mit allen Mitteln und scheiterten in der 38. Minute sogar am Pfosten. Aber genau in dieser Druckphase nützten die Bülacher eine Kontermöglichkeit und Josha Meier traf zwölf Sekunden vor der zweiten Pause zum wichtigen 7:3.

(Quelle: André Düsel)

(Quelle: André Düsel)

Die Gäste verkürzten allerdings kurz nach der Pause mit einem Volleyabschluss nach einem hohen Zuspiel in den Slot wieder auf 4:7. Doch keine Minute später folgte die Reaktion der Bülacher: Tobias Bertschi schoss von der linken Seite und Joel Meier verwertete den Abpraller backhand zum 8:4. Und in Überzahl traf Thomas Ingold in der 47. Minute mit einem satten Weitschuss gar zum 9:4. Die Kräfte bei UBN liessen nun langsam nach. Auch ohne Torhüter und mit sechs Feldspielern brachte Bassersdorf Nürensdorf die Bülacher kaum mehr in Bedrängnis. Das 5:9 in der Schlussminute war schliesslich nicht mehr von Belang.

Es war im Vergleich zu gestern heute ein ganz anderer Auftritt der Bülacher. Die Zweikämpfe konnten nun mehrheitlich gewonnen werden und vorne zeigten die Hausherren sehr viel Zug aufs Tor. So konnten auch die beiden Rückstände am Anfang der Partie gut weggesteckt werden. Als die Bülacher in Führung lagen, wurde es doch offensichtlich, dass die Gäste mit zunehmender Spieldauer dem Forcieren von zwei Linien Tribut zollen mussten. Somit gewann Bülach vor erneut grosser Kulisse schliesslich verdient und zieht in den Final gegen die Jona-Uznach Flames ein.

dw

Spieltagsübersicht - Runde 3

Resultate

Bülach Floorball - Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf 9 : 5 Info

Tabelle

1. unverändert Bülach Floorball 3 +5 2
2. verschlechtert Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf 3 -5 1