www.buelachfloorball.org
Die offizielle Website von Bülach Floorball

Zweitorevorsprung verspielt

Samstag, 19. Januar 2019

914 mal gelesen

Zur SpieltagsübersichtZur Spieltagsübersicht

20. Spieltag

Vipers InnerSchwyz vs. Bülach Floorball

Vipers InnerSchwyz - Bülach Floorball 8:9 n.V. (1:2, 4:3, 3:3, 0:1)

Sporthalle Lücken, Schwyz.
119 Zuschauer.
Schiedsrichter: Francesco Eisenmann, Fabio Renggli.
Tore: 02:09 M. Meier 0:1. 14:46 Pavoni (Jos. Meier) 0:2. 19:19 Klimscha (Smida) 1:2. 24:34 Bachmann (Koller) 2:2. 28:32 Mar. Regli (Klimscha) 3:2. 32:33 D. Müller (Jos. Meier / Ausschluss Gerber) 3:3. 33:10 Gwerder (Koller) 4:3. 36:09 Bertschi 4:4. 38:51 Mar. Regli (Niederberger) 5:4. 39:06 Bertschi 5:5. 42:35 Renold (Schellenberg) 5:6. 48:21 Joë. Meier (Bertschi) 5:7. 54:04 Forster (Gwerder) 6:7. 54:43 M. Meier (Renold) 6:8. 57:37 Gwerder (Niederberger) 7:8. 57:52 Gwerder (Koller) 8:8. 61:17 Jos. Meier 8:9.
Strafen: Vipers InnerSchwyz 4x2min, Bülach Floorball 4x2min.
Bemerkungen: 54:04 Time-Out Bülach Floorball. 57:37 Time-Out Vipers InnerSchwyz.
Aufstellung

Erneut trafen die Bülacher auf einen Gegner, der im Kampf um die Playoffs dringend auf Punkte angewiesen war. Und dass die Vipers InnerSchwyz ein hartnäckiger Gegner sein können, wissen die Bülacher spätestens seit dem Spiel in der Hinrunde. Damals verloren die Bülacher in der Hirslen den Faden und deshalb am Schluss etwas überraschend auch das Spiel mit 7:9.

Bereits in der dritten Minute ging der Gast aus Bülach in Führung: Mario Meier brachte den Ball nach einem Freischlag aus der Ecke in die Mitte, wo er von einem gegnerischen Verteidiger ins eigene Tor abgelenkt wurde. Die Bülacher waren auf viel Ballbesitz bedacht und versuchten, unnötige Ballverluste zu vermeiden. In der sechsten Minute schlenzte Fabian Berger den Ball an den Helm des Torhüters. Danach scheiterte Joel Renold in der neunten Minute mit einem Alleingang in Unterzahl. Schliesslich brachte Marco Pavoni die Gäste in der 15. Minute verdient mit 2:0 in Führung. Kurz vor der Pause konnten die Vipers mit einer eigentlich sehr einfachen Freischlagvariante auf 1:2 verkürzen.

Und auch in der 25. Minute waren die Bülacher bei einem gegnerischen Freischlag nicht auf der Höhe. Nach einem Querpass kam das Heimteam dadurch im Nachschuss zum Ausgleich. Und zur Spielmitte konnten die Vipers nach einem Angriff über die linke Seite und einem Direktpass in die Mitte zum ersten Mal in Führung gehen. Wenig später setzte Mario Meier in Unterzahl nach einem Zuspiel von Roger Schellenberg den Ball über das leere Tor. In der 33. Minute spielten die Bülacher dann selber in Überzahl und nach einem Diagonalpass von Josha Meier netzte Dominik Müller zum 3:3 ein. In der Folge gingen die Vipers zweimal nach einem Abpraller in Führung und zweimal war es Bertschi, der die Partie wieder ausglich.

Die Bülacher kamen nach dem schwachen Mitteldrittel wieder etwas stärker aus der Pause zurück. Nach zwei schönen Pässen über Mario Meier und Roger Schellenberg traf Joel Renold in der 43. Minute zum 6:5 und in der 49. Minute verwertete Joel Meier eine hohe Vorlage von Tobias Bertschi volley zum 7:5. Das Heimteam konnte allerdings in der 55. Minute von einem Bülacher Fehlpass in der offensiven Zone profitieren und mit dem folgenden Konter auf 6:7 verkürzen. Mario Meier brachte die Bülacher in der 55. Minute mit einem Treffer aus dem Slot wieder auf die vermeintliche Siegerstrasse zurück. Aber nach einem sehr schwachen Bülacher Powerplay konnten die Vipers in der 58. Minute den von der Strafbank zurückkehrenden Spieler lancieren, welcher kaltblütig auf 7:8 verkürzte. Und mit der Brechstange kam das Heimteam in der 59. Minute mit einem Weitschuss zum Ausgleich. Die Bülacher wankten, fielen aber nicht. Sie überstanden nämlich die letzten zwei Minuten der regulären Spielzeit nach einem Wechselfehler in Unterzahl und konnten die Partie dann schliesslich in der Verlängerung entscheiden: Josha Meier verwertete ein langes Zuspiel vor das gegnerische Tor im Nachsetzen zum 9:8.

Es war ein etwas merkwürdiges Spiel: Während das Resultat nach 20 Minuten dem Heimteam schmeichelte, hätte der Mittelabschnitt durchaus auch klarer verloren gehen können. Aber vor allem der verspielte Vorsprung im letzten Drittel ärgerte Verteidiger Alexander Götte: «Diese drei Gegentore sind alle nach individuellen Fehlern entstanden, die uns nicht passieren dürfen.» Für die Bülacher fand die wechselhafte Partie mit dem gewonnen Zusatzpunkt in der Verlängerung einen versöhnlichen Abschluss. Bülach-Trainer Remo Gaus konnte dem heutigen Spiel schliesslich doch etwas Positives abgewinnen: «Dass wir mir einer nicht überzeugenden Leistung dennoch am Schluss zwei Punkte gewinnen können, ist eigentlich kein schlechtes Zeichen.» Nach einer dreiwöchigen Pause wird die Qualifikation mit einer Doppelrunde abgeschlossen. Dabei trifft Bülach am Samstag, 9. Februar in der Hirslen auf die Zuger Highlands und tags darauf auswärts auf Limmattal.

dw

Spieltagsübersicht - Runde 20

Resultate

Zuger Highlands - Unihockey Limmattal 10 : 9 n.V.
Unihockey Luzern - Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf 6 : 10
Rheintal Gators Widnau - Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg 8 : 4
UHC Herisau - UHC United Toggenburg Bazenheid 4 : 2
Vipers InnerSchwyz - Bülach Floorball 8 : 9 n.V. Info
Unihockey Red Lions Frauenfeld - Jona-Uznach Flames 3 : 2 n.V.

Tabelle

1. unverändert Jona-Uznach Flames 20 +45 49
2. unverändert Bülach Floorball 20 +44 44
3. unverändert Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg 20 +22 39
4. unverändert Unihockey Limmattal 20 +11 39
5. unverändert Unihockey Luzern 20 +11 33
6. unverändert Zuger Highlands 20 +6 33
7. unverändert Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf 20 +16 31
8. unverändert UHC Herisau 20 -2 26
9. unverändert Vipers InnerSchwyz 20 -11 24
10. verbessert Rheintal Gators Widnau 20 -23 21
11. verschlechtert Unihockey Red Lions Frauenfeld 20 -33 21
12. unverändert UHC United Toggenburg Bazenheid 20 -86 0

Nächster Spieltag

09.02.2019 17:00 Bülach Floorball - Zuger Highlands Sporthalle Hirslen, Bülach Info
09.02.2019 17:00 Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg - Unihockey Red Lions Frauenfeld Farlifang, Zumikon Info
09.02.2019 17:00 Unihockey Luzern - UHC Herisau Sporthalle Hofmatt 3, Meggen Info
09.02.2019 17:30 Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf - Unihockey Limmattal Turnhalle Hatzenbühl, Nürensdorf Info
09.02.2019 18:00 UHC United Toggenburg Bazenheid - Rheintal Gators Widnau Turnhalle Grüenau, Wattwil Info
09.02.2019 19:30 Jona-Uznach Flames - Vipers InnerSchwyz Sporthalle Grünfeld, Jona Info