www.buelachfloorball.org
Die offizielle Website von Bülach Floorball

Unnötige Niederlage gegen den Leader

Samstag, 10. Februar 2018

738 mal gelesen

Zur SpieltagsübersichtZur Spieltagsübersicht

Herren GF 1. Liga - Qualifikation

Bülach Floorball vs. Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg

Bülach Floorball - Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg 4:5 (2:1, 2:4, 0:0)

Sporthalle Hirslen, Bülach.
140 Zuschauer.
Schiedsrichter: Daniel Gantenbein, Roman Strub.
Tore: 04:48 F. Müller (Jos. Meier) 1:0. 12:55 Joë. Meier 2:0. 15:40 Hartmann 2:1. 21:22 Klingler (Renold) 3:1. 24:45 Meyer (Peduzzi) 4:1. 25:52 Kohli 4:2. 26:34 Hostettler (Maffioletti) 4:3. 29:02 Parli (Hostettler) 4:4. 33:35 Maffioletti (Parli) 4:5.
Strafen: Bülach Floorball 1x2min, Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg 1x2min.
Bemerkungen: 57:27 Time-Out Bülach Floorball.
Aufstellung

Aufgrund der Natipause hatte Bülach Zeit, sich in den Trainings auf die entscheidende Phase der Saison vorzubereiten. Unter dem Stern der Playoff-Vorbereitung stand auch die heutige Partie: Einige Stammspieler wurden nicht aufgeboten, um anderen Spielern die Möglichkeit zu bieten, sich aufzudrängen. So figurierten heute nicht weniger als fünf Spieler aus dem U21-Förderkader im Aufgebot. Dass sich das stark verjüngte Team ausgerechnet gegen den routinierten Leader Zürisee beweisen musste, machte die Sache bestimmt nicht einfacher. Zudem gelang Zürisee während des Winter-Transferfensters mit der Verpflichtung von Linard Parli ein veritabler Transfercoup.

Nach einem von Sven Joller hervorragend geblockten Schuss, zog dieser mit einem starken Sololauf nach vorne, der Ball kam via Josha Meier auf Florian Müller, der den Diagonalpass zur Führung verwerten konnte. Rückkehrer Florian Müller traf damit also gleich bei seiner Rückkehr von einer langwierigen Knieverletzung, die ihn über mehrere Jahre immer wieder zurückgeworfen hatte. In der Folge hatte das Heimteam weiterhin Vorteile. Joel Renold scheiterte in der achten Minute nach einem Doppelpass mit Simon Klingler am Pfosten. In der 13. Minute setzte sich Joel Meier an der linken Bandenseite durch, zog in die Mitte und schlenzte trocken zum 2:0 ein. Nach einem Bülacher Eigenfehler im Spielaufbau in der 16. Minute konnte Hartmann alleine losziehen und verwertete diese Möglichkeit eiskalt zum 2:1-Anschlusstreffer.

Die Bülacher starteten aber mit Elan ins Mitteldrittel: In der 22. Minute stibitzte Joel Renold dem erfahrenen Linard Parli den Ball und legte auf Simon Klingler ab, der den Ball im zweiten Versuch ins Netz schiessen konnte. Und nach einem Freischlag in der 25. Minute erhöhte Cyrill Meyer für Bülach gar auf 4:1. Es lief eigentlich alles für die Bülacher, aber dennoch erfuhr das Spiel eine Wende, die sich nicht abgezeichnet hatte. In der 26. Minute kam Zürisee nach viel «Gestochere» in unmittelbarer Nähe des Schutzraums zum Anschlusstreffer. Eine Minute später standen die Bülacher bei einem gegnerischen Freischlag sehr schlecht, woraus das 3:4 resultierte. Und nachdem in der 29. Minute zuerst Dominik Müller eine Rückgabe von Josha Meier neben das Tor setzte, trafen die Gäste im Konter nach einem Abpraller aus der Distanz zum Ausgleich. Es kam sogar noch schlimmer, denn während auf beiden Seiten je ein Spieler auf der Strafbank sass, liess sich ein Bülacher Stürmer in der gegnerischen Platzhälfte überlaufen. Die folgende 2-gegen-1-Situation nützte Zürisee ohne mit der Wimper zu zucken zur erstmaligen Führung aus.

Im letzten Drittel, in dem die Bülacher einem Rückstand nachlaufen mussten, zeigte sich nun, dass die Formationen halt nicht wirklich eingespielt waren. Nach vorne lief lange wenig. In der 50. Minute traf Thomas Ingold nach einer Vorlage von Marco Pavoni den Pfosten. Und nach einem Konter in der 52. Minute scheiterte Simon Klingler knapp. Die Bülacher ersetzten ab der 58. Minute nach dem Timeout den Torhüter durch einen sechsten Feldspieler. Sie drückten und kamen zu Möglichkeiten, doch Samuel Müller in der 59. und Florian Müller in der 60. Minute verpassten jeweils am weiten Pfosten.

Im Endeffekt war die Niederlage gegen den Leader nicht wirklich zwingend. Erstaunlich war tatsächlich, dass Zürisee ausser den Toren sehr wenige gefährliche Aktionen zu verzeichnen hatte. Bei den Bülachern war zu Beginn die jugendliche Unbekümmertheit der grosse Trumpf, gegen Spielende wurde die mangelnde Eingespieltheit dann aber gut sichtbar. Die Bülacher werden morgen Sonntag erneut in veränderter Besetzung zum letzten Spiel der Qualifikation gegen das zweitplatzierte Jona-Uznach antreten, das heute eine 2:9-Niederlage gegen die Widnau Gators einstecken musste.

dw

Spieltagsübersicht - Runde 21

Resultate

UHC Sarganserland - Zuger Highlands 5 : 10
Unihockey Limmattal - Vipers InnerSchwyz 7 : 10
Rheintal Gators Widnau - Jona-Uznach Flames 9 : 2
Bülach Floorball - Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg 4 : 5 Info
UHC United Toggenburg Bazenheid - UHC Herisau 4 : 2
UHC Nesslau Sharks - Unihockey Red Lions Frauenfeld 6 : 8

Tabelle

1. unverändert Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg 21 +33 53
2. unverändert Jona-Uznach Flames 21 +50 48
3. unverändert Unihockey Limmattal 21 +35 42
4. unverändert Bülach Floorball 21 +49 41
5. unverändert UHC Herisau 21 +15 35
6. unverändert Vipers InnerSchwyz 21 0 32
7. unverändert Rheintal Gators Widnau 21 +12 31
8. unverändert Unihockey Red Lions Frauenfeld 21 -22 30
9. unverändert UHC United Toggenburg Bazenheid 21 -9 27
10. unverändert Zuger Highlands 21 -30 17
11. unverändert UHC Sarganserland 21 -63 14
12. unverändert UHC Nesslau Sharks 21 -70 8

Nächster Spieltag

11.02.2018 17:00 Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg - UHC United Toggenburg Bazenheid Farlifang, Zumikon Info
11.02.2018 18:00 Vipers InnerSchwyz - UHC Sarganserland MZG, Rothenthurm Info
11.02.2018 18:30 Zuger Highlands - UHC Nesslau Sharks Sporthalle Hofmatt, Oberägeri Info
11.02.2018 19:00 Jona-Uznach Flames - Bülach Floorball Turnhalle Haslen, Uznach Info
11.02.2018 19:00 Unihockey Red Lions Frauenfeld - Rheintal Gators Widnau Kantihalle Frauenfeld, Frauenfeld Info
11.02.2018 20:00 UHC Herisau - Unihockey Limmattal Sportzentrum, Herisau Info