www.buelachfloorball.org
Die offizielle Website von Bülach Floorball

Bülach stolpert in den Jahreswechsel

Sonntag, 22. Dezember 2019

1321 mal gelesen

Zur SpieltagsübersichtZur Spieltagsübersicht

17. Spieltag

Zuger Highlands vs. Bülach Floorball

Zuger Highlands - Bülach Floorball 8:5 (3:3, 1:2, 4:0)

Sporthalle Hofmatt, Oberägeri.
126 Zuschauer.
Schiedsrichter: Andreas Jung, Thomas Luder.
Tore: 06:32 Meier (Loser) 1:0. 09:24 D'Oto (Merz) 2:0. 12:13 Müller (Jos. Meier) 2:1. 12:35 Hagenbüchli (Meier) 3:1. 13:34 Renold (Pavoni) 3:2. 15:13 Jos. Meier (Müller) 3:3. 24:12 Hottinger 3:4. 29:20 Klingler (Hottinger) 3:5. 30:36 Limacher (Lechmann / Ausschluss Y. Matzinger) 4:5. 41:36 Limacher (Ackermann) 5:5. 42:43 D'Oto (Loser) 6:5. 44:25 Willimann (Flütsch) 7:5. 51:16 Willimann (Niederberger) 8:5.
Strafen: Bülach Floorball 2x2min.
Bemerkungen: 00:23 Müller verschiesst Penalty. 57:49 Time-Out Bülach Floorball.
Aufstellung

Nach dem auf der ganzen Linie gelungenen Festtagsevent in der Hirslen, zu dem das Team einen souveränen 6:3-Sieg gegen die Flames beisteuerte, konnte man gespannt sein, wie das Team im zweiten Spiel der Doppelrunde antreten würde. Gegen die Zuger Highlands leisteten sich die Bülacher im Hinspiel einen Ausrutscher und liessen sich durch das Konterspiel der Gegner überlisten. Und auch wenn die Zuger zuletzt vier Niederlagen einstecken mussten, wenn sie mal wieder eine ähnliche Effizienz wie in Bülach erreichen, dann wird es für alle Teams ein heisser Tanz.

Die Bülacher kamen schon in der ersten Minute zu nach einem Schutzraumvergehen zu einem Penalty, den Rückkehrer Dominik Müller aber vergab. In der Entstehung etwas überraschend ging das Heimteam dann in der siebten Minute mit einem flachen Distanzschuss in Führung. Diese konnten die Zuger in der zehnten Minute nach einem Bülacher Fehlpass im Aufbau nach zwei Querpässen auf 2:0 erhöhen. Drei Minuten später verkürzte Dominik Müller nach einem Rückpass von Josha Meier in den hohen Slot auf 1:2. Aber noch in derselben Minute stellten die Zuger den alten Abstand nach einem Abpraller von der Bande wieder her. Die Bülacher konnten jedoch in der Folge bis zur Pause wieder ausgleichen. Zuerst setzte Joel Renold den Ball in der 14. Minute trocken unter die Latte und dann verwertete Josha Meier einen Rückpass von Dominik Müller zum 3:3.

Die Bülacher überzeugten bislang nicht, schienen die Partie nun aber in den Griff gekriegt zu haben. Nach einem Gegenstoss in der 25. Minute brachte Marco Hottinger die Bülacher via Pfosten und Rücken des Torhüters erstmals in Führung. Diese erhöhte zur Spielmitte Simon Klingler, der einen vom Torhüter abgeprallten Schuss von Mario Meier zum 5:3 einschieben konnte. Doch es ging nicht in dieser Manier weiter, denn die Zuger nutzten eine Bülacher Strafe in der 31. Minute zum 4:5-Anschlusstreffer aus.

Nun aber zogen die Bülacher in der Startphase des letzten Abschnitts eine schwache Phase ein. Ein sofort nach einem Ballgewinn nach vorne gespielter Pass geriet zu ungenau und resultierte prompt in einem Gegenkonter, der in der 42. Minute zum 5:5-Ausgleich führte. Eine Minute später verwertete das Heimteam den Abpraller nach einem weiten Zuspiel in den Slot zum 6:5 und nochmals eine Zeigerumdrehung später erhöhten sie im Nachschuss nach einem Konter gar auf 7:5. Auf die drei schnellen Tore fanden die Bülacher keine unmittelbare Antwort. Es dauerte etwas, bis sie zurück ins Spiel fanden. Und da sie dann auch zunehmend risikoreich agierten, war es nicht besonders überraschend, dass die Highlands in der 52. Minute die Führung mit einem Konter auf 8:5 ausbauen konnten. Die Bülacher bemühten sich nun zwar, aber der nötige Ruck ging heute nicht mehr durch die Mannschaft.

Die Bülacher machten schon zu Beginn des Spiels keinen besonders spritzigen Eindruck, aber nachdem sie das Skore von 1:3 auf 5:3 gewendet hatten, schienen sie die Partie in den Griff gekriegt zu haben. Doch der Schein trog, denn auf die drei schnellen Gegentore im Schlussdrittel fand Bülach keine Antwort mehr. Irgendwie schien heute der Glühwein vom Samstag noch im Getriebe zu kleben. Da die Bülacher dem Gegner heute zu viele und zu einfache Tore zugestehen mussten, schlossen sie das Jahr zwar mit einer Niederlage ab, werden aber dennoch als Leader ins neue Jahr starten können. Die nächste Partie wird dann am Samstag, den 4. Januar um 19:30 Uhr in der Hirslen gegen die Vipers InnerSchwyz stattfinden.

dw

Spieltagsübersicht - Runde 17

Resultate

Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg - Rheintal Gators Widnau 5 : 7
UHC Laupen ZH - UHC Pfannenstiel Egg-M.-O. 3 : 5
Zuger Highlands - Bülach Floorball 8 : 5 Info
Glattal Falcons - Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf 7 : 10
Jona-Uznach Flames - UHC Herisau 2 : 1
Vipers InnerSchwyz - Unihockey Limmattal 8 : 9

Tabelle

1. unverändert Bülach Floorball 17 +54 36
2. verbessert Unihockey Limmattal 17 +12 32
3. verschlechtert UHC Herisau 17 +10 32
4. verbessert Zuger Highlands 17 +1 31
5. verschlechtert Vipers InnerSchwyz 17 +27 28
6. unverändert Rheintal Gators Widnau 17 -6 27
7. unverändert Jona-Uznach Flames 17 -11 27
8. unverändert UHC Pfannenstiel Egg-M.-O. 17 +15 26
9. unverändert Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf 17 -6 26
10. unverändert UHC Laupen ZH 17 -28 17
11. unverändert Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg 17 -18 15
12. unverändert Glattal Falcons 17 -50 9

Nächster Spieltag

03.01.2020 20:00 Rheintal Gators Widnau - Jona-Uznach Flames Aegeten, Widnau Info
04.01.2020 17:30 Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf - UHC Laupen ZH Turnhalle Hatzenbühl, Nürensdorf Info
04.01.2020 19:00 UHC Pfannenstiel Egg-M.-O. - Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg Kirchwies, Egg b. Zürich Info
04.01.2020 19:30 Bülach Floorball - Vipers InnerSchwyz Sporthalle Hirslen, Bülach Info
05.01.2020 19:00 UHC Herisau - Zuger Highlands Sportzentrum, Herisau Info
05.01.2020 19:00 Unihockey Limmattal - Glattal Falcons Zentrumshalle, Urdorf Info