www.buelachfloorball.org
Die offizielle Website von Bülach Floorball

Abschied ohne Sieg

Donnerstag, 28. März 2019

2504 mal gelesen

Zur SpieltagsübersichtZur Spieltagsübersicht

9. Spieltag

Bülach Floorball vs. Black Sticks Embrach

Bülach Floorball - Black Sticks Embrach 2:10 (1:5, 1:5)

Sporthalle "Breiti", Embrach.
Schiedsrichter: Fabrizio Righetti.
Tore: 01:23 Embrach 0:1. 04:20 Embrach 0:2. 05:10 Embrach 0:3. 09:40 Embrach 0:4. 12:10 Peter (Häusler) 1:4. 14:30 Embrach 1:5. 22:00 Embrach 1:6. 23:10 Embrach 1:7. 24:20 Embrach 1:8. 31:10 Embrach 1:9. 36:40 Embrach 1:10. 37:29 Peter (Häusler) 2:10.

Bülach Floorball vs. Phantoms Rafzerfeld

Bülach Floorball - Phantoms Rafzerfeld 3:5 (1:0, 2:5)

Sporthalle "Breiti", Embrach.
Schiedsrichter: Simon Suter.
Tore: 05:00 Peter (Hug) 1:0. 21:00 Phantoms 1:1. 23:00 Phantoms 1:2. 23:45 Phantoms 1:3. 24:00 Häusler (Peter) 2:3. 27:15 Sigg (Montandon) 3:3. 30:00 Phantoms 3:4. 37:20 Phantoms 3:5.

Am vergangenen Sonntag fand nicht nur das entscheidende Meisterschaftsspiel um den dritten Tabellenrang statt, sondern es war auch das letzte Spiel in dieser Teamkonstellation. Mit Captain Amy Häusler und Spieltrainerin Simone Hug verlassen per Ende Saison zwei wichtige Stützen das Damenteam von Bülach. Beide werden ihren Unihockeystock (vorerst) niederlegen. So wird sich Simone Hug verstärkt auf die Verbrecherjagd konzentrieren und Amy Häusler wird sich ihrer anderen sportlichen Leidenschaft widmen. Auch ist noch offen, ob Trainer Michael Jetzer künftig weiterhin an der Bande stehen wird. Somit standen die Spiele gegen den Tabellenführer Embrach und den direkten Konkurrenten, den Phantoms aus Rafz, unter einem besonderen Stern.

Embrach souverän

Die Damen wollten ihre überaus positive Saison nochmals mit zwei Siegen unterstreichen. Mit dem Leader Embrach wartete im ersten Spiel jedoch ein harter Brocken. Mit dem Heimpublikum im Rücken und dem Wissen, dass sie dank einem Unentschieden des zweitplatzierten Glatttal bereits für die Aufstiegsspiele qualifiziert waren, spielten sie nochmals gross auf. Die Bülacherinnen waren mit dem Tempo und der Präzision der Embracherinnen überfordert. So endete das Spiel schliesslich mit einem klaren 10:2 für den Favoriten. Wir gratulieren an dieser Stelle dem Team aus Embrach und wünschen viel Erfolg in den Aufstiegsspielen.

Kein Glück für Bülach

Das zweite Spiel gegen die Phantoms mussten die Bülacherinnen gewinnen, um den dritten Tabellenrang zu verteidigen. Bülach Floorball gelang ein Start nach Mass. In der 5. Minute konnte Sereina Peter das Führungstor erzielen. Bei diesem knappen Vorsprung blieb es bis zur Pause, obschon Bülach das bessere Team war. Leider konnten sie ihre Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. Dies wurde schliesslich bestraft: Innerhalb von drei Minuten konnten die Phantoms das Spiel drehen und mit 1:3 davon ziehen. Doch Bülach Floorball zeigte nochmals Moral. Trotz den schweren Beinen aus dem ersten Spiel konnten Amy Häusler und Jasmin Sigg den Ausgleich erzielen. In der Folge gewann Bülach wieder die Überhand, doch das Glück schien ihnen im letzten Meisterschaftsspiel abhandengekommen zu sein. Stets verhinderte die Torumrandung oder die Torhüterin den Führungstreffer. Die Gegner hingegen wussten ihre Chancen zu nutzen. In der 30. Minute konnten sie das 3:4 erzielen. Bülach schaffte es in der Folge nicht, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Auch als Torhüterin Daria Jaggi einer vierten Feldspielerin Platz machte, konnte der Vorsprung nicht mehr aufgeholt werden. Die Phantoms erzielten schliesslich das 5:3 ins leere Tor.

Positive Bilanz

Durch die beiden Resultate rutsche Bülach Floorball in der letzten Meisterschaftsrunde auf den 5. Tabellenrang ab. Trotzdem darf das Team mit diesem Saisonresultat zufrieden sein. Diese Saison konnte das Team rund doppelt so viele Punkte ergattern (2018/2019: 20 Pt. 2017/2018: 11 Pt) wie im vergangenen Jahr. Zudem liegen zwischen dem 3. und 5. Rang nur zwei Punkte. Rückblickend war es eine tolle Saison mit ausgeglichenen Teams und engen Spielen – einzig Embrach konnte sich souverän durchsetzen. Die sensationelle Saison krönte das Team schliesslich mit einem leckeren Abendessen. An dieser Stelle danken wir Simi und Amy für ihr Engagement und ihre Freundschaft und hoffen, dass wir sie doch noch ab und zu im Training begrüssen dürfen.

Wie es nächste Saison punktemässig aussehen wird, muss sich zeigen. Die nächsten drei Mittwoche finden Schnuppertrainings für unihockeyinteressierte Damen statt. Wir hoffen, dass wir mit der erfolgreichen Saison neue Teamkolleginnen gewinnen konnten und viele neue Gesichter begrüssen dürfen.

lm

Spieltagsübersicht - Runde 9

Resultate

White Horse Lengnau - UHC Wild Pigs Wyland Andelfingen 2 : 8
UHC Wallisellen-Kloten Wings - UHC White Wolves Stadel-Niederhasli 3 : 9
UHC Wild Pigs Wyland Andelfingen - Glattal Falcons 3 : 3
White Horse Lengnau - UHC White Wolves Stadel-Niederhasli 2 : 3
UHC Wallisellen-Kloten Wings - Red Taurus Wislikofen 8 : 5
UHC Wyland - Glattal Falcons 3 : 3
Bülach Floorball - Black Sticks Embrach 2 : 10 Info
Red Taurus Wislikofen - Phantoms Rafzerfeld 2 : 8
UHC Wyland - Black Sticks Embrach 6 : 6
Bülach Floorball - Phantoms Rafzerfeld 3 : 5 Info

Tabelle

1. unverändert Black Sticks Embrach 18 +60 30
2. unverändert Glattal Falcons 18 +32 26
3. verbessert Phantoms Rafzerfeld 18 +13 22
4. unverändert UHC Wild Pigs Wyland Andelfingen 18 +4 22
5. verschlechtert Bülach Floorball 18 -4 20
6. unverändert UHC Wyland 18 +12 18
7. unverändert Red Taurus Wislikofen 18 -22 13
8. unverändert UHC Wallisellen-Kloten Wings 18 -26 11
9. verbessert UHC White Wolves Stadel-Niederhasli 18 -31 11
10. verschlechtert White Horse Lengnau 18 -38 7