www.buelachfloorball.org
Die offizielle Website von Bülach Floorball

Knapper Derbysieg

Samstag, 27. September 2014

1723 mal gelesen

Zur SpieltagsübersichtZur Spieltagsübersicht

U18 B - Qualifikation

Kloten-Bülach Jets vs. Bülach Floorball

Kloten-Bülach Jets - Bülach Floorball 3:5 (0:2, 2:1, 1:2)

Zentrum Spitzacker Urdorf, Urdorf.
20 Zuschauer.
Schiedsrichter: Josua Dill, Kim Ehret.
Tore: Koffi (Siegenthaler) 0:1. Tonello (Haibucher) 0:2. Matzinger 0:3. Kloten-Bülach Jets 1:3. Kloten-Bülach Jets 2:3. Kaliki (Müller) 2:4. Kloten-Bülach Jets 3:4. M. Matzinger (Müller) 3:5.
Strafen: Kloten-Bülach Jets 1x2min und 1x5min, Bülach Floorball 1x2min.
Aufstellung

Im ersten Derby der Saison bezwangen die U18-Junioren die Jets aus Kloten knapp aber verdient mit 5:3. In einem erstaunlich fairen Spiel legten die Bülacher zwar immer vor, doch die Jets liessen nie locker, konnten den Rückstand bis zum Schluss aber nicht mehr aufholen.

Bereits im zweiten Spiel in dieser noch jungen Saison stand das erste Unterländerderby gegen die Jets auf dem Programm. In aller Hergottsfrühe ging es in Urdorf los und Bülach Floorball erwischte eindeutig den besseren Start. Wie bereits im ersten Spiel der Saison gelang es den Bülacher Junioren gut, den Gegner früh unter Druck zu setzen. Die Jets fanden im Startdrittel nie ein Mittel gegen das starke Pressing und nach einer schönen Komination schob Martin Koffi zum verdienten 1:0 ein. Auch in der Folge war Bülach mehr im Ballbesitz, doch die Jets vermochten von Zeit zu Zeit mit Kontervorstössen Nadelstiche zu setzen. Ein Tor wollte ihnen allerdings nicht gelingen, ihre Angriffe waren dann doch zu wenig zwingend. So konnte Bülach in der Folge seinen Vorsprung durch Tonello noch ausbauen. Danach bot sich Bülach dank einer 5-Minuten-Strafe gegen die Jets die Gelegenheit, das Spiel früh zu entscheiden. Doch das Powerplay brachte zu wenig Gefahr vor dem gegnerischen Tor, so dass die Jets den Spielstand halten konnten.

Im zweiten Drittel agierten die Flughafenstädter dann entschlossener, checkten besser vor und schnürten Bülach zum Teil regelrecht im eigenen Drittel ein. Berliat im Tor von Bülach wusste aber auf alles eine Antwort. Doch als dann die Bülacher noch eine Strafe kassierten, war dann ein Treffer fällig. Dieser fiel jedoch wider Erwarten nicht für sondern gegen die Jets. Der flinke Bülacher Verteidiger Yannic Matzinger schnappte sich tief im eigenen Drittel den Ball und zog an Freund und Feind vorbei und erwischte den gegnerischen Goalie mit einem präzisen Schuss. Die Jets liessen sich aber wenig von dem 3-Tore-Rückstand beeindrucken und machten dort weiter, wo sie vor dem Gegentreffer aufgehört hatten. Irgendwann klappte es dann mit dem ersten Treffer für die Jets und sie verkürzten auf 1:3. Die Trainer der Bülacher versuchten die Mannschaft wieder wachzurütteln, doch als dann die Jets einen Freistoss schnell ausführten, kamen sie zum Anschlusstreffer. Während sich die Bülacher beim Schiedsrichter noch über den Foulpfiff beschwerten, setzte Gander sich den Ball und hämmerte ihn in die Maschen. Daraufhin fingen sich die Bülacher wieder, waren aber dennoch froh, dass bald die Pause kam.

Für das letzte Drittel nahm sich Bülach dann vor, wieder zu dem Spiel zurückzufinden, welches im ersten Abschnitt noch so gut funktioniert hat. Dies gelang ihnen allerdings nur bedingt bzw. die Jets spielten im Vergleich zum ersten Durchgang weiterhin aggressiver und konsequenter. In der Folge kam es zu einem offenen Schlagabtausch, bei dem es auf beiden Seiten hätte zu Toren kommen können. Es war allerdings der eben eingewechselte Durim Kaliki, der sich kurz nach seiner Einwechslung ein Herz fasste und mit einem Gewaltsschuss von der Mittellinie die Führung für Bülach Floorball wieder vergrösserte. Auch jetzt gaben die Jets nicht auf – klar, es ist ein Derby! Nach einer unübersichtlichen Situation hinter dem Tor der Bülacher wurde Berliat am nahen Pfosten erwischt. Die Jets schöpften nun wieder Hoffnung und das Spiel stand weiterhin auf der Kippe. Die Erlösung aus Bülacher Sicht brachte dann Marco Matzinger, der nach einem Zuspiel von Samuel Müller den Hüter der Jets zum fünften Mal bezwingen konnte. Nun waren nur noch wenige Minuten zu spielen und die Jets warfen alles nach vorne. Doch Bülach schaffte es in der Folge, clever zu verteidigen und brachte den Vorsprung ungefährdet über die Zeit. Kurz vor Schluss vergab Paul Böni mit einem Freischlag aus der eigenen Hälfte auf das verwaiste Kloten-Tor die endgültige Entscheidung nur knapp. Dies trübte die Freude der Bülacher aber nicht im geringsten. Als die Schlusssirene erklang, feierten die Jungs von Bülach ausgelassen einen verdienten Sieg.

fh

Spieltagsübersicht - Runde 2

Resultate

Kloten-Bülach Jets - Bülach Floorball 3 : 5 Info
Unihockey Limmattal - Red Devils March-Höfe Altendorf 2 : 4
Chur Unihockey - Floorball Thurgau 7 : 4
Zürich Oberland Pumas - Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf 1 : 7

Tabelle

1. unverändert Chur Unihockey 2 +8 6
2. verbessert Bülach Floorball 2 +5 6
3. verbessert Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf 2 +3 3
4. verschlechtert Kloten-Bülach Jets 2 +1 3
5. verschlechtert Floorball Thurgau 2 -1 3
6. verbessert Red Devils March-Höfe Altendorf 2 -3 3
7. verschlechtert Unihockey Limmattal 2 -4 0
8. verschlechtert Zürich Oberland Pumas 2 -9 0

Nächster Spieltag

05.10.2014 10:00 Chur Unihockey - Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf Paul Reinhart Halle, Weinfelden Info
05.10.2014 12:15 Kloten-Bülach Jets - Floorball Thurgau Paul Reinhart Halle, Weinfelden Info
05.10.2014 14:30 Unihockey Limmattal - Bülach Floorball Paul Reinhart Halle, Weinfelden Info
05.10.2014 16:45 Zürich Oberland Pumas - Red Devils March-Höfe Altendorf Paul Reinhart Halle, Weinfelden Info