www.buelachfloorball.org
Die offizielle Website von Bülach Floorball

Verfolgerduell verloren

Samstag, 21. Oktober 2017

630 mal gelesen

Zur SpieltagsübersichtZur Spieltagsübersicht

8. Spieltag

Unihockey Limmattal vs. Bülach Floorball

Unihockey Limmattal - Bülach Floorball 6:4 (3:3, 1:0, 2:1)

Zentrumshalle, Urdorf.
107 Zuschauer.
Schiedsrichter: Stefan Küenzi, Tobias Meyer.
Tore: 03:49 Küng 1:0. 05:07 Ingold (Steffen) 1:1. 07:21 Jos. Meier (S. Müller) 1:2. 13:22 Benz (L. Wittwer / Ausschluss Götte) 2:2. 18:07 Peduzzi (Joë. Meier) 2:3. 19:48 Küng (A. Ladner / Ausschluss Pavoni) 3:3. 35:19 Küng (A. Ladner) 4:3. 40:25 Benz (V. Ladner / Ausschluss Jos. Meier) 5:3. 54:12 Benz (L. Wittwer / Ausschluss Joller) 6:3. 55:16 Bertschi 6:4.
Strafen: Unihockey Limmattal 1x2min, Bülach Floorball 4x2min.
Bemerkungen: 55:16 Time-Out Bülach Floorball.
Aufstellung

Es war im Vorfeld klar, dass es auswärts gegen Limmattal kein Durchmarsch werden würde. Nur einen Punkt lag der heutige Gegner hinter den Bülachern und konnte zuletzt mit einem Sieg in Widnau auf sich aufmerksam machen. Die Bülacher waren also gewarnt, zumal der Heimvorteil in der dunklen, holprigen und äusserst engen Zentrumshalle nicht zu vernachlässigen ist.

Es waren in der vierten Minute auch genau diese engen Verhältnisse hinter dem Tor, die dem Heimteam den Führungstreffer ermöglichten. Ein Bülacher Pass hinter das eigene Tor konnte Küng – ohne sich bewegen zu müssen – an der Bande stoppen und ins Tor drücken. Die Bülacher schlugen aber mit einer herrlichen Freischlagvariante zurück: In der sechsten Minute legte Steffen quer auf Ingold, der zum Ausgleich traf. Zwei Minuten später eroberte Samuel Müller in der gegnerischen Ecke den Ball, legte ab auf Josha Meier und schon lagen die Bülacher in Führung. Limmattal konnte danach in der 14. Minute in Überzahl ausgleichen, nachdem die Bülacher in der Vorwärtsbewegung den Ball verloren hatten. Die Bülacher erkämpften sich die Führung in der 19. Minute zurück, denn nachdem Noah Sigrist Gefahr vor das Tor gebracht hatte, stocherte schliesslich Joel Meier den Ball ins Netz. Zwölf Sekunden vor der Pause mussten die Bülacher in Unterzahl erneut den Ausgleich hinnehmen. Und ärgerlicherweise stand wieder ein Eigenfehler am Ursprung des Tores, denn der Ball ging bei einem Dribbling in der Bülacher Zone verloren.

Im Mittelabschnitt fand das Heimteam gegen das Bülacher System ein probates Mittel und konnte immer wieder nach gelungenen Auslösungen nach vorne stossen. Die Bülacher waren in dieser Phase oft einen Schritt zu spät, konnten aber das Resultat lange ausgeglichen halten. In der 27. Minute hätten sie etwas entgegen dem Spielverlauf sogar in Führung gehen können, denn Joel Meier lief alleine aufs gegnerische Tor los und verzögerte seinen Abschluss geschickt, die Parade von Torhüter Gabriel war dann aber stark. Es war schliesslich gemäss dem Geschehen im Mittelabschnitt keine grosse Überraschung, dass das Heimteam nach einem Rückpass in den Slot und einem schnellen Ablenker in der 36. Minute mit 4:3 in Führung gehen konnte.

Als Limmattal kurz nach der Pause wieder eine Überzahlsituation ausnützen konnte – diesmal mit einem Direktschuss – waren die Bülacher gefordert. Allerdings wollte heute Abend irgendwie nicht viel gelingen. In der 42. Minute wurde Dominik Müllers Schuss von Gabriel mit der Hand abgewehrt und Mario Meier pfefferte zwei Minuten später das Spielgerät ans Gehäuse. Schliesslich verwertete das Heimteam in der 55. Minute auch die vierte Überzahlsituation: Der Schuss wurde zwar geblockt, der Ball landete danach aber genau auf der einschussbereiten Schaufel von Benz. Nach einem Kraftakt von Joel Meier eine Minute später war Tobias Bertschi zur Stelle und verwertete einen hohen Abpraller volley zum 4:6. Die Bülacher versuchten nochmals alles, aber da sowohl Joel Meier, Roger Schellenberg und Josha Meier ihre Abschlüsse verzogen, blieb das Resultat unverändert.

Die Bülacher kamen heute irgendwie nie so richtig in die Partie. Dies lag einerseits an den Verhältnissen der Halle, wodurch im Spielaufbau wenig Platz vorhanden ist, und andererseits aber nicht zuletzt auch am Gegner, der defensiv sehr aufsässig agierte und bei Schüssen eine starke Blockarbeit zeigte. Den Bülachern gelang jedoch offensiv auch wenig, viele Abschlüsse landeten heute einfach neben dem Tor. Man muss im Endeffekt aber nicht weit suchen, die Partie ging klar in den Über- resp. vor allem Unterzahlsituationen verloren. Es folgt nun eine dreiwöchige Meisterschaftspause, bevor es dann am 11. und 12. November zu Hause gegen Herisau und auswärts gegen Leader Zürisee weitergeht.

Unihockey Limmattal vs. Bülach Floorball (21.10.2017)

dw

Spieltagsübersicht - Runde 8

Resultate

Unihockey Red Lions Frauenfeld - Zuger Highlands 3 : 2
Unihockey Limmattal - Bülach Floorball 6 : 4 Info
Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg - UHC Nesslau Sharks 7 : 5
Jona-Uznach Flames - UHC Sarganserland 12 : 7
UHC United Toggenburg Bazenheid - Vipers InnerSchwyz 10 : 8
UHC Herisau - Rheintal Gators Widnau 6 : 5

Tabelle

1. unverändert Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg 8 +23 24
2. verbessert Jona-Uznach Flames 8 +19 17
3. verschlechtert Rheintal Gators Widnau 8 +18 17
4. verbessert Unihockey Limmattal 8 +9 17
5. verschlechtert Bülach Floorball 8 +22 15
6. verbessert UHC United Toggenburg Bazenheid 8 -4 12
7. verbessert UHC Herisau 8 +2 11
8. verbessert Unihockey Red Lions Frauenfeld 8 -14 11
9. verschlechtert Vipers InnerSchwyz 8 -3 10
10. unverändert UHC Sarganserland 8 -25 7
11. unverändert Zuger Highlands 8 -17 2
12. unverändert UHC Nesslau Sharks 8 -30 1

Nächster Spieltag

11.11.2017 14:30 UHC Sarganserland - Unihockey Red Lions Frauenfeld Sporthalle Riet, Sargans Info
11.11.2017 17:00 Unihockey Limmattal - UHC United Toggenburg Bazenheid Zentrumshalle, Urdorf Info
11.11.2017 17:00 Bülach Floorball - UHC Herisau Sporthalle Hirslen, Bülach Info
11.11.2017 18:00 Rheintal Gators Widnau - Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg Aegeten, Widnau Info
11.11.2017 19:00 Vipers InnerSchwyz - Zuger Highlands Sporthalle Lücken, Schwyz Info
11.11.2017 20:00 UHC Nesslau Sharks - Jona-Uznach Flames Sporthalle Büelen, Nesslau Info