www.buelachfloorball.org
Die offizielle Website von Bülach Floorball

Bülach gewinnt in der Verlängerung

Samstag, 18. November 2017

725 mal gelesen

Zur SpieltagsübersichtZur Spieltagsübersicht

11. Spieltag

Bülach Floorball vs. Jona-Uznach Flames

Bülach Floorball - Jona-Uznach Flames 6:5 n.V. (3:2, 1:1, 1:2, 1:0)

Sporthalle Hirslen, Bülach.
137 Zuschauer.
Schiedsrichter: Timo Fischli, Stefan Sahli.
Tore: 01:02 Pulliainen (Lendi) 0:1. 02:55 Jos. Meier 1:1. 05:24 B. Jud 1:2. 10:40 Jos. Meier (D. Müller) 2:2. 19:48 Schellenberg (Ingold / Ausschluss Aavaharju) 3:2. 20:52 Wellauer 3:3. 21:54 M. Meier (Joë. Meier) 4:3. 43:25 Peduzzi (S. Müller) 5:3. 45:42 B. Jud (Aavaharju / Ausschluss M. Meier) 5:4. 55:07 Aavaharju (Jalovy / Ausschluss Sigrist) 5:5. 64:44 M. Meier (Joë. Meier) 6:5.
Strafen: Bülach Floorball 3x2min, Jona-Uznach Flames 4x2min.
Aufstellung

Die Doppelrunde vom letzten Wochenende blieb in etwas zwiespältiger Erinnerung. Zwar erkämpften sich die Bülacher gegen Herisau den Sieg, einen Tag später erwies sich Leader Zürisee aber als deutlich abgebrühter. Abgesehen vom Saisonstart gewannen die Bülacher alle Spiele gegen Teams der unteren Tabellenhälfte, gegen die grossen Gegner gingen sie aber jeweils als Verlierer vom Platz. Da die Bülacher diese Saison in der heimischen Hirslen noch unbezwungen sind, wird gegen das zweitplatzierte Jona-Uznach also wohl oder übel eine Serie durchbrochen.

Die Bülacher waren zwar gewarnt vor der starken Ausländerfraktion der Flames, dennoch brachte Pulliainen die Gäste mit einem satten Schuss von rechts schon nach nur einer Minute in Führung. Direkt nach dem Wiederanspiel tauchte Mario Meier vor dem gegnerischen Tor auf, scheiterte aber. Lange sollte es dennoch nicht dauern, bis die Zuschauer den Ausgleich bejubeln konnten. In der dritten Minute verwertete nämlich Josha Meier einen Konter zum 1:1. Etwas unglücklich rollte der Ball Bülach-Keeper Volkart in der sechsten Minute zwischen den Beinen durch. So konnte Jud erben und den Ball noch über die Linie drücken. In der neunten Minute zeigte Ingold nach einem langen Zuspiel von Sigrist eine feine Ballannahme, scheiterte aber im Abschluss. Doch eine Minute später setzte Josha Meier den Ball nach einem Rückpass von Dominik Müller präzis ins Eck zum 2:2. Kurz vor Drittelsende spielten die Bülacher noch in Überzahl: Der von Schellenberg als Zuspiel gedachte Ball landete schliesslich via Fuss eines Verteidigers zur Bülacher Pausenführung in den Maschen.

Aber auch der zweite Abschnitt begann mit einem schnellen Gästetor. Die Bülacher wollten eigentlich den Ball wegschlagen, dieser landete aber genau auf der Schaufel von Wellauer, der zum 3:3-Ausgleich einschiessen konnte. Die Bülacher Reaktion liess jedoch nicht lange auf sich warten, denn nur eine Minute später brachte Mario Meier die Bülacher nach einem herrlichen Querpass von Joel Meier wieder in Führung. Die beiden Teams lieferten sich nun einen offenen Schlagabtausch. Die Bülacher hatten einen Hauch mehr vom Spiel und kamen vor allem in der Person von Joel Meier zu einigen Topchancen. Allerdings hatten sie in der Schlussminute des Drittels auch etwas Glück, als die Gäste aus bester Position im Slot verzogen.

In der 44. Minute bewies Samuel Müller viel Übersicht, er wartete in der Mittelzone geduldig den richtigen Moment ab und lancierte dann den eingewechselten Christian Peduzzi, der aus der Drehung zum 5:3 einschoss. Eine Bülacher Strafe brachte die Flames in der 46. Minute jedoch zurück ins Spiel. Die Bülacher wirkten nach dem Gegentreffer zum 4:5 irgendwie etwas gehemmt. Die Überzeugung schien weg und das Momentum an die Gäste übergegangen zu sein. Nachdem Jud in der 55. Minute noch am Pfosten scheiterte, machte es der Finne Aavaharju eine Minute später erneut in Überzahl besser. Beim Ausgleich halfen die Bülacher aber mit einem Wechsel zur Unzeit auch selber etwas mit.

So kam es zur Verlängerung, die die Bülacher in Überzahl beginnen konnten. Diese Situation blieb jedoch ungenutzt, allerdings schienen die Bülacher die zwischenzeitliche Verkrampfung nun wieder abgeschüttelt zu haben. Die erste dicke Möglichkeit zur Entscheidung hatte in der 64. Minute Götte, der nach einem üblen Fehlzuspiel plötzlich allein vor dem Tor in Ballbesitz kam. Er scheiterte zwar noch, aber eine Minute später erkämpfte sich Joel Meier an der Bande den Ball und legte diesen quer in den hohen Slot, von wo Mario Meier das Spielgerät zum 6:5-Siegestreffer in die Maschen dreschte.

Es war eine unterhaltsame und attraktive Partie, die den Zuschauern in der Hirslen geboten wurde. Während etwa 45 Minuten hatte man den Eindruck, dass die Bülacher die Partie eigentlich gewinnen müssten. Dann änderte sich das Bild im Schlussdrittel, in dem bei den Bülacher nach dem Anschlusstreffer plötzlich die Überzeugung wie weggeblasen war. In der Verlängerung schaffte es das Heimteam aber, diesem Trend nochmals Gegensteuer zu geben. Der Siegestreffer war in dieser Phase dann eigentlich wieder durchaus verdient. Nun beginnt am nächsten Samstag in der Hirslen mit dem Spiel gegen Frauenfeld bereits die Rückrunde. Da wollen es die Bülacher sicher besser machen als bei der 2:4-Niederlage zum Saisonauftakt.

Bülach Floorball vs. Flames (18.11.2017)

dw

Spieltagsübersicht - Runde 11

Resultate

Bülach Floorball - Jona-Uznach Flames 6 : 5 n.V. Info
Rheintal Gators Widnau - Unihockey Red Lions Frauenfeld 7 : 6 n.V.
UHC Sarganserland - Vipers InnerSchwyz 1 : 3
UHC United Toggenburg Bazenheid - Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg 4 : 6
UHC Nesslau Sharks - Zuger Highlands 9 : 5
Unihockey Limmattal - UHC Herisau 7 : 9

Tabelle

1. unverändert Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg 11 +33 33
2. unverändert Jona-Uznach Flames 11 +29 24
3. unverändert Unihockey Limmattal 11 +12 22
4. unverändert Bülach Floorball 11 +21 20
5. unverändert Rheintal Gators Widnau 11 +12 19
6. unverändert Unihockey Red Lions Frauenfeld 11 -11 18
7. unverändert UHC Herisau 11 +5 17
8. unverändert Vipers InnerSchwyz 11 -1 17
9. unverändert UHC United Toggenburg Bazenheid 11 -14 12
10. unverändert UHC Sarganserland 11 -31 7
11. unverändert Zuger Highlands 11 -20 5
12. unverändert UHC Nesslau Sharks 11 -35 4

Nächster Spieltag

25.11.2017 16:00 Rheintal Gators Widnau - Zuger Highlands Aegeten, Widnau Info
25.11.2017 17:00 Bülach Floorball - Unihockey Red Lions Frauenfeld Sporthalle Hirslen, Bülach Info
25.11.2017 19:00 Unihockey Limmattal - Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg Zentrumshalle, Urdorf Info
25.11.2017 19:00 UHC United Toggenburg Bazenheid - Jona-Uznach Flames Ifang, Bazenheid Info
25.11.2017 19:30 UHC Herisau - Vipers InnerSchwyz Sportzentrum, Herisau Info
26.11.2017 17:00 UHC Nesslau Sharks - UHC Sarganserland Sporthalle Büelen, Nesslau Info