www.buelachfloorball.org
Die offizielle Website von Bülach Floorball

Bülach nach Nailbiter in Rücklage

Samstag, 16. März 2019

702 mal gelesen

Zur SpieltagsübersichtZur Spieltagsübersicht

Herren GF 1. Liga - Playoffs Final

Jona-Uznach Flames vs. Bülach Floorball

Jona-Uznach Flames - Bülach Floorball 6:5 n.V. (2:1, 0:2, 3:2, 1:0)

Turnhalle Rain, Jona.
315 Zuschauer.
Schiedsrichter: Lukas Gfeller, Dimitri Kink.
Tore: 01:06 Pulliainen (H. Mattsson) 1:0. 07:23 Schläppi 2:0. 18:14 Bertschi (Schmitter) 2:1. 26:25 Klingler (Ausschluss Böni!) 2:2. 38:58 M. Matzinger (Jos. Meier) 2:3. 48:08 M. Meier (Schellenberg) 2:4. 48:47 Swoboda (H. Mattsson) 3:4. 51:26 Broder 4:4. 57:33 B. Jud (Broder) 5:4. 59:47 Jos. Meier (M. Matzinger) 5:5. 60:12 Broder (Ph. Köpfli) 6:5.
Strafen: Jona-Uznach Flames 4x2min, Bülach Floorball 2x2min.
Bemerkungen: 59:31 Time-Out Bülach Floorball.
Aufstellung

Die Ausgangslage vor dem Final war komplett offen. Auf der einen Seite der Qualisieger Jona-Uznach, der mit vier Ausländern vehement den Aufstieg anstrebt. Auf der anderen Seite Bülach, das immerhin beide bisherigen Duelle der Saison für sich entscheiden konnte. Enttäuschend allerdings war die Tatsache, dass die Auswärtsspiele in Jona schlicht in einer playoffunwürdigen Halle ausgetragen werden müssen, was sich schliesslich auch auf den Zuschaueraufmarsch ausgewirkt hat.

Auf dem Feld erwischte das Heimteam den besseren Start und ging bereits in der zweiten Minute nach einem Pass von hinter dem Tor in Führung. Die Bülacher wirkten etwas nervös und waren nicht wirklich bereit, den Kampf anzunehmen. So ging Jona in der achten Minute nicht komplett unverdient mit 2:0 in Front. Allerdings hätte der verzögerte Freischlag nach gut fünf Sekunden auch als Zeitspiel geahndet werden können. Erst gegen Drittelsende kamen die Gäste in Überzahl etwas besser ins Spiel. Schliesslich war es Tobias Bertschi, der nach einem Freischlag in die linke, untere Ecke zum Anschlusstreffer einschoss.

In der 27. Minute war es Marco Matzinger, der in Unterzahl gleich zweimal entwischen konnte. Während er beim ersten Versuch noch am Torhüter scheiterte, konnte der zweite Anlauf nur regelwidrig gestoppt werden. U21-Junior Simon Klingler übernahm die Verantwortung und verwertete den fälligen Penalty souverän zum 2:2-Ausgleich. Die Bülacher übernahmen nun so langsam das Spieldiktat, Mario Meier schoss in der 34. Minute nach einer Vorlage von Roger Schellenberg aber über das Tor. Eine Minute vor der zweiten Pause war die Bülacher Führung dennoch Tatsache, denn Marco Matzinger verwertete einen Konter zur erstmaligen Führung. Es hätte gar noch besser kommen können, aber Simon Klingler traf nur an den Pfosten.

Lange war die Partie ausgeglichen im Schlussabschnitt, dann traf Mario Meier in der 49. Minute nach schöner Vorarbeit via Thomas Ingold und Roger Schellenberg ins rechte Eck zum 4:2. Dieser Treffer hätte den Gästen Sicherheit geben sollen, doch nach einem Ballverlust in der Mittelzone und einem satten Schuss hiess es wenig später plötzlich nur noch 3:4. Marco Pavoni hatte nach zwei schnellen Pässen in der 49. Minute das 5:3 auf dem Stock, verzog aber ärgerlicherweise knapp an den Pfosten. Die Flames packten nun natürlich nochmals alles aus, profitierten aber in der 52. Minute von einem unnötigen Bülacher Ballverlust und glichen die Partie erneut aus. Und als Jud in der 58. Minute einen Abpraller backhand zum 5:4 einschiessen konnte, schien die Partie gelaufen zu sein. Allerdings dreschte Marco Matzinger wenige Sekunden vor Schluss den Ball halbhoch nach vorne und Josha Meier versenkte die Vorlage tatsächlich noch volley zum 5:5-Ausgleich. Der Jubel war in diesem Moment gross, aber als die Flames nach nur 12 Sekunden in der Verlängerung nach einem Durcheinander zur Entscheidung einschiessen konnten, war das Resultat schliesslich dennoch ernüchternd.

Nachdem die Bülacher keinen guten Start gezeigt hatten, schafften sie die Wende. Das 3:4 folgte sicherlich etwas zu schnell, aber dennoch wäre die Chance gross gewesen, den ersten Punkt in dieser Serie einfahren zu können. Am Ende bleibt deshalb die Enttäuschung, dass die Bülacher ihr Potential nicht komplett abrufen konnten. Entsprechend liegt Bülach nach der ersten Partie in Rücklage, doch in der heimischen Hirslen mit zahlreichem Anhang im Rücken werden die Bülacher alles dafür geben, ein drittes Spiel zu erzwingen.

dw

Spieltagsübersicht - Runde 1

Resultate

Jona-Uznach Flames - Bülach Floorball 6 : 5 n.V. Info

Tabelle

1. unverändert Jona-Uznach Flames 1 +1 1
2. verschlechtert Bülach Floorball 1 -1 0

Nächster Spieltag

22.03.2019 20:00 Bülach Floorball - Jona-Uznach Flames Sporthalle Hirslen, Bülach Info