www.buelachfloorball.org
Die offizielle Website von Bülach Floorball

Einbruch im Mitteldrittel

Sonntag, 24. November 2019

532 mal gelesen

Zur SpieltagsübersichtZur Spieltagsübersicht

13. Spieltag

Bülach Floorball vs. Unihockey Limmattal

Bülach Floorball - Unihockey Limmattal 5:8 (2:0, 1:4, 2:4)

Sporthalle Hirslen, Bülach.
157 Zuschauer.
Schiedsrichter: Rolf Rüegger, Silvan Schmid.
Tore: 02:39 Joë. Meier 1:0. 17:41 Bertschi (Sigrist) 2:0. 20:54 Küng (Stock) 2:1. 23:00 A. Ladner (Zwirner) 2:2. 28:16 V. Ladner (Pfau) 2:3. 34:13 Hofstetter (Hess) 2:4. 34:24 Renold 3:4. 44:31 M. Matzinger 4:4. 45:55 Klingler (Schellenberg) 5:4. 49:28 V. Ladner (Hess / Ausschluss Schellenberg) 5:5. 57:06 Hasenböhler (Hess) 5:6. 58:45 V. Ladner (Hess / ins leere Tor) 5:7. 59:38 Pliska (Nater / ins leere Tor) 5:8.
Strafen: Bülach Floorball 3x2min, Unihockey Limmattal 2x2min plus 1x10min (Schnoz/Unsportliches Benehmen).
Bemerkungen: 07:30 Hess verschiesst Penalty. 25:54 Klingler verschiesst Penalty.
Aufstellung

Nach zuletzt fünf Siegen in Folge gingen die Bülacher mit viel Selbstvertrauen in das Duell mit Limmattal. Die Gäste auf der anderen Seite sind noch auf der Suche nach der Konstanz. Auf Siege gegen Topteams folgten immer wieder überraschende Niederlagen. Die beiden Teams kennen einander aus der Vergangenheit hervorragend, Geheimnisse gibt es keine mehr. Auch wenn die Bülacher das Hinspiel mit 7:3 gewinnen konnten, wurde eine enge Kiste erwartet.

Den Bülachern gelang ein Start nach Mass, bereits in der dritten Minute spielten sie hinter dem gegnerischen Tor durch und Joel Meier konnte schliesslich den Ball am Pfosten vorbei ins Tor bugsieren. Auch wenn Torhüter Nino Luise in der achten Minute einen Penalty von Hess abwehren musste, hatte das Heimteam das Startdrittel nicht zuletzt dank einer gut funktionierenden Verteidigung komplett unter Kontrolle. In der 18. Minute konnte Noah Sigrist nach einem Rush auf Tobias Bertschi ablegen, der mit einem Flachschuss zum verdienten 2:0 traf.

Das Unheil im Mittelabschnitt kündete sich dann aber schon früh an. In der 21. Minute verkürzten die Gäste mit einem Direktschuss nach einem Bülacher Ballverlust auf 1:2 und mit einem erfolgreich abgeschlossenen Konter glichen sie in der 23. Minute gar aus. Die Bülacher kamen zwar in diesem Drittel offensiv durchaus zu ihren Möglichkeiten, aber die Effizienz im Abschluss kam komplett abhanden. Und da in der Folge auch die Defensivarbeit etwas vernachlässigt wurde, konnte Limmattal dank einem Weitschuss in der 29. Minute und einer Freischlagvariante in der 35. Minute das Spiel auf den Kopf stellen. Die Bülacher zogen danach ihr Timeout ein und elf Sekunden später verkürzte Joel Renold nach einem abgefangenen Pass zum 3:4-Pausenstand.

Mit einem Lattenschuss von Roger Schellenberg in der 41. Minute zeigte das Heimteam schnell, dass es gewillt war, die Partie zu drehen. Und so kam es auch, denn Marco Matzinger lief in der 45. Minute in einen Pass und traf im Nachschuss zum 4:4. Nur eine Minute später verwertete Simon Klingler den Abpraller nach einem verdeckten Schuss von Roger Schellenberg zum 5:4. Limmattal kam jedoch begünstigt durch eine Strafe in der 50. Minute zum erneuten Ausgleich und es entwickelte sich nun eine Partie auf Messers Schneide. Tobias Bertschi sah in der 57. Minute seinen Schuss von der Latte abprallen. Aber eine Zeigerumdrehung später führte ein gegnerischer Freischlag und zwei direkte Pässe zum 5:6 für Limmattal. Das Heimteam setzte logischerweise nun alles auf eine Karte und kassierte noch zwei Treffer ins verlassene Gehäuse.

Im Nachhinein mag der spielentscheidenden Szene ein Fehlurteil der Schiedsrichter vorangegangen sein. Wenn die Bülacher allerdings auch im Mitteldrittel ihre Leistung hätten bringen können, wäre diese Szene gar nicht mehr wichtig gewesen. Insofern war diese Niederlage kein Beinbruch, aber sie war ein Schuss vor den Bug. Am nächsten Wochenende geht es weiter mit einer Doppelrunde. Am Samstag trifft Bülach zu Hause auf Widnau und dann am Sonntag auswärts auf Herisau.

dw

Spieltagsübersicht - Runde 13

Resultate

Zuger Highlands - Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg 3 : 4 n.V.
Rheintal Gators Widnau - Glattal Falcons 5 : 4
UHC Herisau - Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf 5 : 3
Vipers InnerSchwyz - UHC Laupen ZH 8 : 7 n.V.
Jona-Uznach Flames - UHC Pfannenstiel Egg-M.-O. 3 : 4 n.P.
Bülach Floorball - Unihockey Limmattal 5 : 8 Info

Tabelle

1. verbessert UHC Herisau 13 +16 29
2. unverändert Zuger Highlands 13 +5 28
3. verschlechtert Bülach Floorball 13 +44 27
4. verbessert Unihockey Limmattal 13 +8 23
5. verschlechtert Vipers InnerSchwyz 13 +24 22
6. verbessert Rheintal Gators Widnau 13 -10 21
7. verschlechtert Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf 13 -8 20
8. verbessert UHC Pfannenstiel Egg-M.-O. 13 +12 18
9. verschlechtert Jona-Uznach Flames 13 -11 18
10. unverändert UHC Laupen ZH 13 -24 11
11. verbessert Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg 13 -15 9
12. verschlechtert Glattal Falcons 13 -41 8

Nächster Spieltag

30.11.2019 17:00 Bülach Floorball - Rheintal Gators Widnau Sporthalle Hirslen, Bülach Info
30.11.2019 17:30 Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf - Jona-Uznach Flames Turnhalle Hatzenbühl, Nürensdorf Info
30.11.2019 18:00 UHC Laupen ZH - Glattal Falcons Sporthalle Elba, Wald ZH Info
30.11.2019 19:00 UHC Pfannenstiel Egg-M.-O. - Zuger Highlands Kirchwies, Egg b. Zürich Info
30.11.2019 19:00 Unihockey Limmattal - UHC Herisau Zentrumshalle, Urdorf Info
30.11.2019 19:30 Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg - Vipers InnerSchwyz Farlifang, Zumikon Info