www.buelachfloorball.org
Die offizielle Website von Bülach Floorball

Junioren C bleiben im Rennen

Samstag, 26. April 2008

3699 mal gelesen

Zur SpieltagsübersichtZur Spieltagsübersicht

Junioren C - Finalrunde - Gruppe 1

Bülach Floorball vs. Zuger Highlands

Bülach Floorball - Zuger Highlands 5:7

UHC Powermäuse Brugg vs. Bülach Floorball

UHC Powermäuse Brugg - Bülach Floorball 7:12

Um 7:45 Uhr fuhr das Bülacher Junioren C-Team am Samstag los, das Ziel war die Palamondo-Hallo in Cadempino bei Lugano. Die herrliche Arena mit hervorragender Infrastruktur ist für dieses Finalrundenturnier der Region Zentral II die perfekte Austragungsstätte. Aufgrund von Stau dauerte die Anreise etwas länger als geplant, deshalb wurde der Anpfiff zur ersten Partie gegen die Zuger Highlands noch um zehn Minuten verschoben.

Von Beginn an zeichnete sich ab, dass die Partie gegen die Zuger Highlands eng werden wird. Josha Meier brachte Bülach nach fünf Minuten zwar in Führung, doch nur wenig später kehrte Zug mit einem schnellen Doppelschlag das Spiel und ging bald auch schon mit 1:3 in Führung. Bülach konnte sich dann wieder fangen und sorgte für einiges Durcheinander vor dem Zuger Gehäuse. In Überzahl gelang Dominik Müller kurz vor der Pause der verdiente 2:3-Anschlusstreffer. Tatsächlich konnte Yves Rumpel für Bülach ausgleichen, doch die Zuger zogen mit zwei Weitschusstoren wieder davon. Marc Länzlinger traf zwar aus dem Slot noch zum 4:5, doch die Highlands stellten mit einem Konter den alten Abstand wieder her. Die Herausnahme des Torhüters änderte zwar noch das Resultat, das Verdikt blieb aber gleich: Bülach verlor schlussendlich mit 5:7. Beide Mannschaften spielten auf ähnlichem Niveau, die Bülacher blockten aber die Zuger Weitschüsse zu wenig energisch und gingen auf der Gegenseite mit ihren Chancen zu fahrlässig um.

Ein unkonventionell hartes Einlaufprozedere mit zahlreichen Liniensprints liess der Trainer der Powermäuse Brugg seine Mannschaft bestreiten. Es war in der Folge interessant zu sehen, ob die Spieler noch die nötige Frische für das Spiel aufwiesen. Zunächst schien der Plan aufzugehen, wobei die Bülacher den Start auch ziemlich verschliefen. Schon nach einer Minute führte Brugg nämlich mit 0:2. Aber so schnell wie die Führung zustande kam, war sie auch wieder weg. Denn Bülach wendete die Partie und führte bald schon mit 4:2. Danach schien den Aargauern sichtlich die Puste wegzubleiben. Bülach drückte weiter, konnte aber vor der Pause nur noch ein Tor durch Captain Dominik Müller erzielen. Auf der Gegenseite verkürzte Brugg kurz vor der Pause nochmals überraschend. In der zweiten Halbzeit schien dann die Gegenwehr der Aargauer gebrochen zu sein, Bülach erhöhte kontinuierlich bis auf 9:3. Die Begegnung schien entschieden zu sein, doch unverständlicherweise erfolgte plötzlich ein Bruch im Spiel der Bülacher. Vier Minuten vor Schluss stand es plötzlich nur noch 9:7 und die Spannung kehrte zurück. Doch dann traf Dominik Müller nach einem Solo zum wichtigen 10:7 und gab seinem Team wieder Selbstvertrauen. Bis zum Schluss erhöhte Bülach dann wieder auf 12:7.

Dank diesem Sieg stand der Halbfinaleinzug von Bülach fest. Da Zug die abschliessende Partie gegen Brugg gewann, trifft Bülach morgen um 11:30 Uhr als Gruppenzweiter auf das Heimteam Lugano.

dw

Spieltagsübersicht - Runde 1

Resultate

Bülach Floorball - Zuger Highlands 5 : 7
UHC Powermäuse Brugg - Bülach Floorball 7 : 12
Zuger Highlands - UHC Powermäuse Brugg 11 : 7

Tabelle

1. unverändert Zuger Highlands 2 +6 4
2. verschlechtert Bülach Floorball 2 +3 2
3. verschlechtert UHC Powermäuse Brugg 2 -9 0