www.buelachfloorball.org
Die offizielle Website von Bülach Floorball

Mit starker Leistung zu Gold

Sonntag, 27. April 2008

4768 mal gelesen

Zur SpieltagsübersichtZur Spieltagsübersicht

Junioren C - Finalrunde 1/2-Finals - HF2

UHC Lugano vs. Bülach Floorball

UHC Lugano - Bülach Floorball 3:7

Junioren C - Finalrunde Platzierungsspiele - Platz 1/2

Zuger Highlands vs. Bülach Floorball

Zuger Highlands - Bülach Floorball 4:5

Nach einer knappen Niederlage gegen die Zuger Highlands und einem Sieg über die Powermäuse Brugg qualifizierten sich die Bülacher Junioren C hinter Zug als Gruppenzweiter für den Halbfinal. Dort traf Bülach auf das Heimteam Lugano, das sich den Gruppensieg dank zwei Treffern in den letzten drei Sekunden gegen Obfelden sicherte.

Endspurt in der zweiten Halbzeit

Wahrscheinlich wegen der langen Anreise wirkten die Bülacher am Samstag manchmal nicht ganz so wach. Heute aber war das Team von Trainer Reto Vögeli von der ersten Sekunde an absolut bei der Sache. Die grösste Chance der Startphase vergab Mischa Länzlinger, doch er traf nach einem Querpass den Ball nicht. Die Partie war lange ausgeglichen, Bülach hatte aber etwas mehr Ballbesitz und spielte sehr geduldig. Nach acht Minuten brachte dann Mischa Länzlinger die Bülacher nach einem Konter doch noch in Führung. Kurz vor der Pause konnten die Luganesi aber nach einem etwas unkontrollierten Hin und Her wieder ausgleichen.

Nach der Pause überstürzten sich dann plötzlich die Ereignisse, Bülach legte jeweils vor und Lugano zog nach. Nach sieben Minuten in der zweiten Halbzeit brachte ein Doppelschlag zum 5:3 durch Mischa Länzlinger und Yves Rumpel die erstmalige Zweitoreführung für Bülach. Durch die tolle Stimmung in der Palamondo-Halle angespornt, erhöhten die Bülacher in der Folge das Resultat kontinuierlich bis auf 7:3. Die Bülacher waren dem Heimteam ab etwa der Mitte der zweiten Halbzeit deutlich überlegen und spielten defensiv absolut sattelfest. Der Einzug in den Final war nach diesem überzeugenden Auftritt deshalb sicher verdient.

Hochspannung und Nervenkitzel im Final

Im Final traf Bülach wie gestern im ersten Gruppenspiel auf die Zuger Highlands. Da schon diese Auftaktpartie ausgeglichen war, konnte ein spannender Final erwartet werden. Torhüter Joel Gradolf zeigte schon kurz nach dem Anpfiff eine sensationelle Parade und vereitelte damit eine Zuger Grosschance. Als die Fans nach zwei Minuten zum «Büli Goal» ansetzten und den Countdown auf Null gezählt hatten, traf Mischa Länzlinger zur 1:0-Führung. Bülach agierte erneut sehr konzentriert und liess den Ball sauber in den eigenen Reihen laufen. Es war dann in der 9. Minute Dominik Müller, der mit einem schönen Schuss unter die Latte zum 2:0 traf. Wie im ersten Gruppenspiel waren die Zuger auch im Final immer gefährlich mit Weitschüssen, so konnten die Highlands auf 2:1 verkürzen. Aber nur zehn Sekunden vor der Pausensirene stellte Dominik Müller nach einem Rush hinter dem gegnerischen Tor durch den alten Abstand aber wieder her.

Als Zug in der 18. Minute in Überzahl erneut verkürzen konnte, nahm die Spannung von Minute zu Minute zu. Josha Meier erhöhte zwar mit einem Drehschuss auf 4:2, doch die Zuger konnten erneut mit einem Weitschuss reagieren. Fünf Minuten vor Schluss setzte Captain Dominik Müller dann zu einem Sololauf an und traf zum eminent wichtigen 5:3. Die Stimmung auf den Rängen brodelte nun richtiggehend. Als Zug anderthalb Minuten vor dem Ende auf 5:4 verkürzte, war die Spannung kaum mehr auszuhalten. Alles stand in der Palamondo-Halle. Einige brenzlige Situationen hatten die Bülacher noch zu überstehen in den Schlusssekunden, dann war die Zeit abgelaufen. Bülach gewann den Final mit 5:4 und holte sich unter grossem Jubel den Siegerpokal! Die nach dem Final auf der Matchuhr angezeigte Temperatur im Hexenkessel Palamondo war bei 29°C angelangt. Das Turnier erreichte mit diesem Herzschlagfinale sprichwörtlich seinen Siedepunkt.

Es war eine absolut starke Leistung, die die Bülacher Junioren C heute abriefen. Den Grundstein zum Erfolg legten sie in der Defensive. Die gegnerischen Stürmer wurden früh abgeholt und die Schüsse hervorragend geblockt. Und wenn dann einmal ein Ball den Weg auf das Tor fand, hielt dort Joel Gradolf in Hochform alles, was nur irgendwie zu halten war. Das Team wurde von der Trainercrew taktisch hervorragend für die beiden entscheidenden Spiele eingestellt. Mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung holte sich Bülach deshalb verdient Gold.

dw

Spieltagsübersicht - Runde 1

Resultate

UHC Lugano - Bülach Floorball 3 : 7

Tabelle

1. unverändert Bülach Floorball 1 +4 1
2. verschlechtert UHC Lugano 1 -4 0

Spieltagsübersicht - Runde 1

Resultate

Zuger Highlands - Bülach Floorball 4 : 5

Tabelle

1. unverändert Bülach Floorball 1 +1 1
2. verschlechtert Zuger Highlands 1 -1 0