www.buelachfloorball.org
Die offizielle Website von Bülach Floorball

Vier Punkte trotz Nervosität

Sonntag, 09. Dezember 2001

1824 mal gelesen

3. Spieltag

Junioren D - Wehntal Regensdorf 7:3
Junioren D - Berikon Bulls 9:1

Die Junioren D waren am 3. Spieltag gewillt, den ersten Saisonsieg aus der letzten Runde zu bestätigen. Aber das Team war aussergewöhnlich nervös und fand nie zu seinem Spiel.

In der Partie gegen Wehntal-Regensdorf gerieten die Bülacher nur dank den beiden Torhütern Roger Schellenberg und Claudio Henry nie in Rückstand, die Defensive wurde über die ganze Spieldauer vernachlässigt. Deshalb konnte Wehntal bis kurz vor Spielende mithalten, dann aber erhöhte Bülach das Resultat mit einer Schlussoffensive von 4:3 auf 7:3. Erfreut waren die Trainer Kronenberg und Wälte aber darüber, dass erstmals vier verschiedene Torschützen notiert werden konnten.

Das Bülacher Team wollte sich im zweiten Spiel gegen die Berikon Bulls steigern und den Zuschauern etwas bieten. Doch das Vorhaben konnte nicht zur vollen Zufriedenheit der Trainer umgesetzt werden, welche sich zwar über das Resultat freuten, nicht aber über die gezeigte Mannschaftsleistung. Aufgefallen waren Ivan Lochbihler, der das Spiel mit sieben Toren fast im Alleingang entschied, und das Traumtor von Urs Kilchenmann. Er lud sich den Ball auf die Schaufel, rannte damit über das ganze Spielfeld und schloss auch noch erfolgreich ab.

Trainer Roland Kronenberg war aber wegen den gezeigten Schwächen nicht vollständig zufrieden: "Wir müssen uns steigern, ansonsten werden wir nur über die Weihnachtspause unter den ersten Drei platziert sein."

Torschützen: Ivan Lochbihler (9), Urs Kilchenmann (4), Adrian Kilchenmann (2), Raphael Plath (1).