www.buelachfloorball.org
Die offizielle Website von Bülach Floorball

Endstation Halbfinal

Sonntag, 08. März 2015

2197 mal gelesen

Zur SpieltagsübersichtZur Spieltagsübersicht

Herren GF 1. Liga - Playoffs 1/2-Final

Jona-Uznach Flames vs. Bülach Floorball

Jona-Uznach Flames - Bülach Floorball 6:1 (3:0, 2:1, 1:0)

Sporthalle Grünfeld, Jona.
463 Zuschauer.
Schiedsrichter: Daniel Nöthlich, Urs Scherrer.
Tore: 12:47 Kölliker (Eberle) 1:0. 14:56 Ebinger 2:0. 16:29 Eberle (Kölliker) 3:0. 20:51 Schmucki (Wellauer) 4:0. 21:53 M. Meier (Schellenberg) 4:1. 25:41 Jud (Ledermann) 5:1. 49:11 Fasol (Ledermann) 6:1.
Strafen: Jona-Uznach Flames 3x2min, Bülach Floorball 3x2min.
Bemerkungen: 16:29 Time-Out Bülach Floorball. 50:14 Time-Out Jona-Uznach Flames.
Aufstellung

Nachdem die Bülacher am Samstag mit einer ganz starken Leistung ein Entscheidungsspiel erzwingen konnten, war der Qualifkationssieger Jona-Uznach am Sonntag gefordert. Sie schöpften ihre Hoffnung sicherlich auch darin, dass Topscorer Schmucki wieder ins Team zurückkehrte.

Es war offensichtlich, dass die Flames heute sehr aggressiv eingestellt waren. Sie spielten hart mit Körper und Stock, wobei letzteres kaum geahndet wurde. Während die ersten zehn Minuten ausgeglichen verliefen, spielten die Bülacher nach Drittelshälfte in der Mittelzone unter Druck vermehrt gefährliche Pässe. So gingen die Flames nach einem Bülacher Ballverlust in der 13. Minute in Führung. In der 15. Minute wurde Zolliker nach einem weiteren Konter zwischen den Beinen zum 2:0 erwischt und in der 17. Minute lagen die Bülacher nach einem Pass in den Slot bereits mit 0:3 zurück.

Kaum hatte die Partie im Mitteldrittel wieder begonnen, spielten die Flames erneut den Ball einfach einmal in den Slot. Der Ball landete dann irgendwie mehrmals abgelenkt beim einschussbereiten Schmucki, der auf 4:0 erhöhte. Eine Minute später eroberte Roger Schellenberg das Spielgerät hinter dem gegnerischen Tor und bediente Mario Meier, welcher auf 1:4 verkürzen konnte. Doch die Bülacher fanden in dieser Partie auch danach einfach nie richtig den Tritt. So kamen die Gastgeber in der 26. Minute nach einem Freischlag in der Ecke zum 5:1. Die Bülacher bemühten sich zwar, waren aber meist unpräzis und überhastet. Und wenn einmal ein Abschluss kam, hatte Flames-Torhüter Kägi jeweils freie Sicht.

Ähnlich verlief auch der Schlussabschnitt. Die Gastgeber spielten mit dem Vorsprung im Rücken clever und die Bülacher schien das klare Resultat zu blockieren, denn die sonst so kreative Offensivabeiltung war heute harmlos. Das 6:1 in der 50. Minute war dann nur noch die definitive Vollzugsmeldung.

Bei den Bülachern lief heute wenig zusammen, kein Spieler kam auf sein Top-Niveau. Allerdings standen die Flames den Bülachern auch auf den Füssen herum und verhinderten damit schon im Ansatz, dass diese ihre Spielfreude zur Geltung bringen konnten. Dass das zu spät angereiste Schiedsrichtergespann dies tolerierte, kam dem Heimteam sicher entgegen, soll aber definitiv keine Ausrede sein. Das über weite Strecken auf beiden Seiten chancenarme Spiel war so zwar sicherlich nicht sehr schön anzuschauen, das Mittel der Flames war aber effektiv und das Resultat spricht eine deutliche Sprache. Damit geht die Saison der Bülacher zu Ende. Für ein Team, das im Vorfeld als klarer Abstiegskandidat gehandelt wurde, ist das Erreichen des Halbfinals sicherlich keine Enttäuschung. Für mehr hat im Endeffekt dann halt doch noch ein Quäntchen gefehlt. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Man darf gespannt sein, was dieses Team in der nächsten Saison zustande bringen wird.

dw

Spieltagsübersicht - Runde 3

Resultate

Jona-Uznach Flames - Bülach Floorball 6 : 1 Info

Tabelle

1. unverändert Jona-Uznach Flames 3 +3 2
2. verschlechtert Bülach Floorball 3 -3 1