www.buelachfloorball.org
Die offizielle Website von Bülach Floorball

Gelungene Premiere

Sonntag, 08. Januar 2017

2894 mal gelesen

Zur SpieltagsübersichtZur Spieltagsübersicht

Herren GF 1. Liga - Qualifikation

Bülach Floorball vs. UHC Jump Dübendorf

Bülach Floorball - UHC Jump Dübendorf 4:3 (2:1, 1:0, 1:2)

Sporthalle Hirslen, Bülach.
250 Zuschauer.
Schiedsrichter: Andreas Bunschoten, Andreas Jung.
Tore: 09:33 Ingold (D. Müller) 1:0. 11:09 de Ruiter (Meier) 1:1. 13:54 Steffen (M. Meier / Ausschluss Grin) 2:1. 35:06 Jos. Meier (Böni) 3:1. 47:13 Se. Imper (Huber) 3:2. 50:44 Schellenberg (M. Meier) 4:2. 54:58 Grin (Jezler) 4:3.
Strafen: Bülach Floorball 2x2min, UHC Jump Dübendorf 2x2min.
Bemerkungen: 24:59 D. Müller verschiesst Penalty. 50:44 Time-Out UHC Jump Dübendorf.
Aufstellung

Nach der Niederlage nach Verlängerung in Nesslau vom Vortag, wollten sich die Bülacher natürlich bei der Premiere in der brandneuen Sporthalle Hirslen von ihrer besten Seite zeigen. Mit fünf Punkten Rückstand auf den Strich waren sie im Direktduell gegen Jump Dübendorf auch ziemlich unter Zugzwang. Der heutige Gegner überraschte zuletzt aber mit einigen Siegen und lag vor der Partie entsprechend einen Rang vor den Bülachern.

Und tatsächlich waren es zu Beginn die Gäste, die mit hohem Forechecking agierend klar mehr Spielanteile hatten. Die erste Möglichkeit des Heimteams verpasste Josha Meier in der sechsten Minute nach einem Querpass von Dominik Müller. Und dann war es soweit: Ingold fing in der eigenen Platzhälfte einen Ball ab, stürmte nach vorne und erzielte das allererste Tor in der Sporthalle Hirslen. Anderthalb Minuten später konnten die Gäste allerdings nach einem mangelhaft geblockten Freischlag ausgleichen. In der 14. Minute spielten die Bülacher in Überzahl und taten sich lange schwer, doch dann versenkte Steffen den Ball präzis in den linken Bügel zur 2:1-Pausenführung.

Die Bülacher kontrollierten die Partie nun über weite Strecken. In der 25. Minute wurde Samuel Müller, der direkt von der Strafbank losstürmen konnte, am Abschluss gehindert. Den Penalty konnte Dominik Müller allerdings nicht verwerten. Es war in der 36. Minute schliesslich Josha Meier, der mit einem satten Weitschuss zur erstmaligen Zweitoreführung traf. Kurz vor der zweiten Pause wurde erneut Samuel Müller steil lanciert, doch er traf nur den Helm des Torhüters.

Etwas entgegen dem Spielverlauf kamen die Gäste in der 48. Minute mit einem Allerweltsschuss wieder auf 3:2 heran. Zwei Minuten später war es erneut Samuel Müller, der im Abschluss unglücklich agierte, sein Schuss prallte von der Lattenunterkante ins Spielfeld zurück. Doch dann fand in der 51. Minute Mario Meier mit einem Zuckerpass Roger Schellenberg am weiten Pfosten, der den Ball nur noch zum 4:2 abtropfen lassen musste. Daraufhin zog Dübendorf sofort sein Timeout ein und tatsächlich verkürzten die Gäste fünf Minuten vor Schluss mit einem volley versenkten Abpraller auf 4:3. Das Abschlussglück war den Bülachern heute nicht hold, denn Josha Meier traf nach Zuspiel von Dominik Müller in der 58. Minute nur den Pfosten. So blieb es unglaublich spannend. Aufregung dann in der allerletzten Spielsekunde: Jump hatte den Torhüter schon lange durch einen sechsten Feldspieler ersetzt und nach einem hohen Abpraller zappelte der Ball plötzlich im Bülacher Netz. Der Treffer wurde aber nach kurzer Besprechung der Schiedsrichter korrekterweise nicht anerkannt, denn der Ball wurde deutlich über Kniehöhe gespielt.

So durften sich die Bülacher über den Sieg im Premierenspiel in der Sporthalle Hirslen freuen. Über die ganzen sechzig Minuten gesehen, war der Sieg auch verdient. Denn das Spiel war in erster Linie so spannend, weil die Chancenauswertung bei weitem nicht optimal war. Am Ende war es also nicht nur organisatorisch, sondern auch resultatmässig ein vollauf gelungener Auftakt in der Hirslen. Lange dürfen die Bülacher allerdings nicht in Erinnerungen schwelgen, schon am nächsten Samstag trifft Bülach auswärts auf die Zuger Highlands. Ausgerechnet die Zuger fügten den Bülachern die bislang höchste Saisonniederlage bei, eine Rechnung wäre also noch offen.

Bülach Floorball vs. Jump Dübendorf

dw

Spieltagsübersicht - Runde 18

Resultate

UHC United Toggenburg Bazenheid - UHC Herisau 5 : 4
Unihockey Red Lions Frauenfeld - Zuger Highlands 5 : 6
Bülach Floorball - UHC Jump Dübendorf 4 : 3 Info
Jona-Uznach Flames - UHC Pfannenstiel Egg-M.-O. 6 : 4
Vipers InnerSchwyz - UHC Nesslau Sharks 8 : 7 n.V.
Unihockey Limmattal - Rheintal Gators Widnau 6 : 8

Tabelle

1. unverändert Rheintal Gators Widnau 18 +28 39
2. verbessert Zuger Highlands 18 +12 34
3. verschlechtert Unihockey Limmattal 18 +22 32
4. verschlechtert UHC Pfannenstiel Egg-M.-O. 18 +18 32
5. verbessert Jona-Uznach Flames 18 +9 28
6. verschlechtert Unihockey Red Lions Frauenfeld 18 -5 27
7. verschlechtert UHC Nesslau Sharks 18 -9 27
8. unverändert UHC Herisau 18 -3 24
9. unverändert Vipers InnerSchwyz 18 +2 23
10. verbessert Bülach Floorball 18 -24 22
11. verschlechtert UHC Jump Dübendorf 18 -9 21
12. unverändert UHC United Toggenburg Bazenheid 18 -41 15

Nächster Spieltag

14.01.2017 16:30 UHC Jump Dübendorf - Vipers InnerSchwyz MZH Dürrbach, Wangen b. Dübendorf Info
14.01.2017 17:00 Zuger Highlands - Bülach Floorball Sporthalle Hofmatt, Oberägeri Info
14.01.2017 19:00 UHC Herisau - Unihockey Red Lions Frauenfeld Sportzentrum, Herisau Info
14.01.2017 19:00 UHC Pfannenstiel Egg-M.-O. - Rheintal Gators Widnau Kirchwies, Egg b. Zürich Info
14.01.2017 19:30 Unihockey Limmattal - UHC United Toggenburg Bazenheid Zentrumshalle, Urdorf Info
15.01.2017 17:00 UHC Nesslau Sharks - Jona-Uznach Flames Sporthalle Büelen, Nesslau Info