www.buelachfloorball.org
Die offizielle Website von Bülach Floorball

3. Rang an der Chilis-Trophy

Dienstag, 05. September 2017

874 mal gelesen

Am Samstag traf sich ein Teil des U14-Teams bereits um sieben Uhr bei der Sportanlage Heuel in Rümlang. Die Chilis-Trophy war für einige Spieler der erste Einsatz auf dem Grossfeld. Entsprechend nervös war die Mannschaft vor der ersten Partie und dies zeigte sich auch beim Einspielen. Nach einigen beruhigenden Worten des Trainers ging es pünktlich um acht Uhr los gegen die U17-Girls der Red Ants Rychenberg Winterthur. Die Bülacher waren eindeutig die wachere Mannschaft und konnten schnell in Führung gehen. Die Gegnerinnen kamen selten gefährlich vor das Bülacher Tor. Am Ende resultierte ein verdienter 9:1-Sieg.

Nach einer langen Pause warteten die Hot Chilis auf die Bülacher. Es zeigte sich schnell, dass die Gegnerinnen bereit waren und das Toreschiessen wesentlich schwieriger machen würden. Die Bülacher Jungs kämpften entschlossen und konnten trotz einer massiven Störung in der Spielpause durch eine andere Mannschaft 3:0 in Führung gehen. Gegen den Schluss spürten einige Spieler ihre müden Beine und der Geist war merklich nicht mehr frisch. Es schlichen sich in der sonst soliden Verteidigung Stellungsfehler ein, die die Chilis zweimal souverän ausnutzen und auf 3:2 verkürzten. Bülach stellte in den Schlussminuten etwas um und konnte so den Vorsprung bis zum Schluss verwalten. Dies bedeutete für die junge Mannschaft mindestens Platz 4. Und was die Spieler am meisten freute: Sie durften ein Spiel mehr spielen als geplant.

Im dritten Spiel gegen den UHC Laupen bemühte sich die Mannschaft und kämpfte. Leider war die Müdigkeit extrem spürbar. Bülach hatte seine Chancen, nutze dieser aber nicht. Die U17 des UHC Laupen nutzte die wenigen Gelegenheiten, die sich boten und ging verdient 3:0 in Führung. Kurz vor Schluss stellt Bülach noch mal um, und konnte mit einem massiven Pressing noch auf 3:2 verkürzen. Mehr war leider nicht mehr drin.

Das Spiel um Platz 3 gegen die Piranhas aus Chur war an Dramatik kaum zu überbieten. Die Churerinnen gingen 1:0 in Führung. Bülach wurde ein Tor nicht anerkannt. Der Ball kam so schnell wieder aus dem Tor heraus, dass die Schiedsrichter offensichtlich nicht mitbekommen haben, dass der Ball im Gehäuse war. Dies löste auf der Spielerbank heftige Reaktionen aus. Es schien aber, dass die Jungs irgendwo noch Kräfte fanden und kreierten Chancen bis das 1:1 fiel. Dies war auch der Schlussstand, der ein Penaltyschiessen nötig machte. Dank einer starken Leistung des Bülacher Keepers und einem souverän verwandelten zweiten Penalty gewann die U14 dieses Spiel. Der 3. Platz war Tatsache. Alle Spieler waren mit den Kräften am Ende. Erst in der Kabine haben einige wirklich realisiert, was sie heute als sehr junges und völlig unerfahrenes Team geschafft hatten.

mb