www.buelachfloorball.org
Die offizielle Website von Bülach Floorball

Bülach lässt Punkt liegen

Samstag, 19. September 2020

1351 mal gelesen

Zur SpieltagsübersichtZur Spieltagsübersicht

2. Spieltag

Zürisee Unihockey ZKH vs. Bülach Floorball

Zürisee Unihockey ZKH - Bülach Floorball 4:5 n.V. (0:1, 3:1, 1:2, 0:1)

Farlifang, Zumikon.
30 Zuschauer.
Schiedsrichter: Dominique Kuhn, Esther Schmid.
Tore: 02:38 Renold (Penalty) 0:1. 20:41 Wachter (Vogt) 1:1. 29:17 Klinkmann (Jucker / Ausschluss Stutz) 2:1. 32:37 Wachter (Klinkmann) 3:1. 33:02 Klingler (Ingold) 3:2. 47:57 Hottinger (Kapp / Ausschluss Maffioletti) 3:3. 54:28 Hardmeier 4:3. 54:46 Tahmasebi (Kapp) 4:4. 64:18 Derungs (Hottinger) 4:5.
Strafen: Zürisee Unihockey ZKH 1x2min, Bülach Floorball 2x2min.
Aufstellung

Dem kämpferischen Auftritt im Startspiel gegen UBN liessen die Bülacher tags darauf im Cup gegen die unterklassigen Pumas eine etwas lustlose Leistung folgen. Dass Bülach in der zweiten Meisterschaftsrunde gegen Zürisee zu favorisieren war, ist angesichts des stetig älter und kleiner werdenden Kaders der Seebuben keine Überraschung. Dennoch weiss man, dass Spiele in der Farlifang nie einfach sind.

Den Bülacher gelang ein Start nach Mass. In der dritten Minute wurde Joel Renold vor dem Tor gefällt und trat selber zum Penalty an, den er nach zwei Täuschungen verwerten konnte. Die Gäste hatten zunächst weitere Möglichkeiten, so scheiterte beispielsweise Marco Pavoni in der vierten Minuten im Slot. Aber statt die Führung auszubauen, bauten die Bülacher in der Folge langsam ab.

Und kurz nach der Pause kam das Heimteam nach einem Gegenstoss über links tatsächlich zum Ausgleich. Dies war für die Bülacher offensichtlich noch nicht Weckruf genug, denn am lethargischen Auftreten änderte sich wenig. So kam es, wie es kommen musste: Zur Spielmitte gingen die Hausherren mit einem abgelenkten Schuss in Überzahl in Führung. Und drei Minuten später brachte ein halbhoher Schuss nach einem Gegenstoss das Heimteam gar mit zwei Toren in Front. Die resultatmässige Reaktion der Bülach kam diesmal allerdings postwendend, denn nur eine halbe Minute später verkürzte Simon Klingler mittels Direktschuss nach einem Rückpass von Thomas Ingold auf 2:3.

Nun waren die Bülacher endlich da, doch das Abschlussglück schienen sie sich erst verdienen zu müssen. In der 41. Minute scheiterten Mario Meier und Noah Sigrist mit Abschlüssen aus ausichtsreicher Position. Und eine Minute später tauchte Klingler alleine vor dem Torhüter auf und scheiterte schliesslich aus spitzem Winkel knapp. Der Ausgleich schien jetzt nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Und tatsächlich verwertete Marco Hottinger in Überzahl einen Querpass von Patrick Kapp volley zum 3:3. Bülach wollte nun die Führung erzwingen und ging dazu einige Risiken ein. So kam Wachter in der 51. nach einem Konter zu einem Pfostenschuss und in der 55. Minute ging dan Heimteam nach einem Durcheinander an der rechten Seite tatsächlich wieder in Front. Diese Führung hielt allerdings nur gerade 18 Sekunden, dann verwertete Tahmasebi einen Rückpass von Kapp zum 4:4.

Auch in der Verlängerung zeigte sich dann das gleiche Bild: Die Bülacher drückten auf den Sieg und Zürisee lauerte auf Konter. Schliesslich war in der 65. Minute Nico Derungs nach einem Schuss von Marco Hottinger zur Stelle und schob den Ball clever unter dem Torhüter durch zum 5:4-Sieg.

Immerhin konnten die Bülacher am Schluss zwei Punkte aus der Farlifang mitnehmen. Dass es die Bülacher gegen gerade einmal zehn gegnerische Feldspieler nicht zustande brachten, den Gegner läuferisch zu erdrücken, sagt schon vieles über die heutige Leistung. Natürlich stehen die Seebuben dank ihrer Erfahrung in der Defensive gut, aber die Bülacher versuchten auch über das ganze Spiel immer wieder mit den gleichen Mitteln zum Erfolg zu kommen. So mussten sich die Bülacher am Ende mit zwei Punkten begnügen. Wohlwissend, dass es nach einer über weite Strecken schwachen Leistung durchaus auch hätte schlimmer kommen können. Am nächsten Sonntag treffen die Bülacher in der Hirslen als nächstes auf den UHC Laupen, der sich in der letzten Saison jeweils als hartnäckiger Gegner erwies.

dw

Spieltagsübersicht - Runde 2

Resultate

Glattal Falcons - Jona-Uznach Flames 5 : 6
Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf - Vipers InnerSchwyz 14 : 2
Unihockey Limmattal - UHC Pfannenstiel Egg-M.-O. 6 : 5 n.V.
UHC Herisau - Rheintal Gators Widnau 9 : 8
Zürisee Unihockey ZKH - Bülach Floorball 4 : 5 n.V. Info
UHC Laupen ZH - Unihockey Red Lions Frauenfeld 5 : 7

Tabelle

1. verbessert Unihockey Red Lions Frauenfeld 2 +3 6
2. verbessert UHC Herisau 2 +2 6
3. unverändert Jona-Uznach Flames 2 +2 6
4. verbessert Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf 2 +11 4
5. unverändert Bülach Floorball 2 +2 4
6. verschlechtert UHC Pfannenstiel Egg-M.-O. 2 +1 4
7. verbessert Unihockey Limmattal 2 0 3
8. verschlechtert Rheintal Gators Widnau 2 0 2
9. unverändert Zürisee Unihockey ZKH 2 -2 1
10. unverändert UHC Laupen ZH 2 -3 0
10. verbessert Glattal Falcons 2 -3 0
12. verschlechtert Vipers InnerSchwyz 2 -13 0

Nächster Spieltag

25.09.2020 20:00 UHC Pfannenstiel Egg-M.-O. - UHC Herisau Kirchwies, Egg b. Zürich Info
26.09.2020 17:30 Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf - Zürisee Unihockey ZKH Turnhalle Hatzenbühl, Nürensdorf Info
26.09.2020 18:00 Jona-Uznach Flames - Unihockey Limmattal Sporthalle Grünfeld, Jona Info
27.09.2020 17:00 Unihockey Red Lions Frauenfeld - Glattal Falcons Kantihalle Frauenfeld, Frauenfeld Info
27.09.2020 17:00 Bülach Floorball - UHC Laupen ZH Sporthalle Hirslen, Bülach Info
27.09.2020 19:00 Vipers InnerSchwyz - Rheintal Gators Widnau MZG, Rothenthurm Info