www.buelachfloorball.org
Die offizielle Website von Bülach Floorball

Schutzkonzept

Folgend die wichtigsten Regeln des Schutzkonzepts, die im Spielbetrieb in der Sporthalle Hirslen gelten. Neben den üblichen und mittlerweile bekannten Verhaltens- und Hygieneregeln des BAG verweisen wir für allgemeine Regeln zum Spielbetrieb auf das Merkblatt von Swiss Unihockey.

Stand: 09.10.2020

Generelle Maskenpflicht

  • Es gilt eine generelle Maskenpflicht mit Ausnahme des Spielfeldes (innerhalb der Banden) und der Spielerbank
  • Einzig bei Einzelspielen dürfen die Teams im EG der Sporthalle Hirslen auf die Maske verzichten, sofern sie sich nicht mit anderen Teams kreuzen
  • Ausgenommen sind Kinder unter 12 Jahren. Als Zuschauer erhalten diese beim Eintritt einen Sticker, den sie sichtbar auf der Kleidung anbringen müssen
  • Zuschauer, die aus medizinischen Gründen keine Schutzmaske tragen können, können gegen Vorweisen eines ärztlichen Attests an der Kasse einen Sticker beziehen, der sichtbar auf der Kleidung anzubringen ist. Wir raten allerdings basierend auf den Empfehlungen des BAG von einem Matchbesuch ab

Generelle Registrierungspflicht

  • Die Teams bringen an alle Spiele eine Spielerliste mit Name, Geburtsdatum, Adresse und Telefonnummer inkl. Trainer, Betreuer und mitgereiste Teammitglieder mit, die dem Organisator abgegeben werden muss
  • Zuschauer an Einzelspielen werden durch eine Vorreservation via eventfrog registriert und die Tickets beim Eintritt gescannt. Wenn an der Tageskasse noch Tickets erhältlich sind, werden die Personen auf einer Liste eingetragen
  • Zuschauer an Spielen in Turnierform und Einzelspielen in Turnierform werden entweder auf Papierlisten oder mittels QuickTicket (am besten direkt auf dem Mobile) erfasst: QuickTicket Pass erstellen

Maximale Personenzahl

  • In der Sporthalle Hirslen dürfen sich gleichzeitig maximal 300 Personen aufhalten (inkl. Spieler, Funktionäre und Helfer)
  • Zwischen zwei Einzelspielen müssen alle Zuschauer innert 20 Minuten die Halle verlassen

Örtliche Gegebenheiten

  • Zuschauer dürfen sich nur im OG aufhalten. Die Tribüne ist nur von oben zugänglich und gegen das Spielfeld abgesperrt, damit es eine klare Abgrenzung zwischen Spielfeld und Zuschauern gibt (auch in der Pause darf niemand aus dem Zuschauerbereich das Spielfeld betreten)
  • Teams halten sich primär im EG auf, wenn sie sich ins OG begeben, gilt Maskenpflicht

Garderoben in Turnierform

  • Die Anreise erfolgt immer bereits in Matchbekleidung
  • Die Garderoben stehen grundsätzlich nicht zur Verfügung, einzig wenn über den ganzen Spieltag insgesamt nicht mehr als acht Teams anwesend sind, werden Garderoben zur Verfügung gestellt
  • Die Aufenthaltszeit in der Garderobe ist auf ein absolutes Minimum zu reduzieren

Zutritt allgemein

  • Der Zutritt für die Zuschauer erfolgt ausschliesslich über den Haupteingang im OG. Der Eingang im UG bleibt geschlossen (Aufgang erfolgt via Fluchttreppe)
  • Der Sportlereingang im EG bleibt geschlossen. Der Zutritt der Teams und Schiedsrichter erfolgt über den Haupteingang im OG. Teams und Schiedsrichter werden separat über die Treppe im Foyer in den Garderobentrakt im EG geleitet

Zutritt bei Einzelspielen und Einzelspielen in Turnierform

  • Für die Türe im EG erhalten die Teams und Schiedsrichter beim Spielsekretariat bei Bedarf einen Badge, der nach dem Einlaufen wieder retourniert werden muss
  • Türöffnung für Zuschauer erfolgt 20 Minuten vor Spielbeginn
  • Zwischen zwei Einzelspielen müssen alle Zuschauer die Halle innert 20 Minuten verlassen

Zutritt bei Turnierform

  • Türöffnung für Zuschauer erfolgt 45 Minuten vor dem ersten Spiel des Tages

Schutzkonzept Spielbetrieb (09.10.2020)