www.buelachfloorball.org
Die offizielle Website von Bülach Floorball

Shutout gegen Frauenfeld

Samstag, 26. November 2022

1397 mal gelesen

Zur SpieltagsübersichtZur Spieltagsübersicht

14. Spieltag

Bülach Floorball vs. Unihockey Red Lions Frauenfeld

Bülach Floorball - Unihockey Red Lions Frauenfeld 9:0 (2:0, 2:0, 5:0)

Sporthalle Hirslen, Bülach.
129 Zuschauer.
Schiedsrichter: Roland Brändle, Andreas Manser.
Tore: 13:04 Stutz (Cockerill) 1:0. 15:38 J. Gartmann (Derungs) 2:0. 20:44 J. Gartmann (Derungs) 3:0. 34:59 Zahner (Dall'Oglio) 4:0. 42:28 Schmid 5:0. 48:21 Zahner (Schmid / Ausschluss Pfister) 6:0. 50:39 Hottinger (J. Gartmann) 7:0. 56:04 Cockerill (Schmid) 8:0. 57:06 J. Gartmann (Schmitter) 9:0.
Strafen: Bülach Floorball 1x2min, Unihockey Red Lions Frauenfeld 2x2min.
Aufstellung

Ein Bülacher Sieg im heutigen Spiel gegen Tabellenschlusslicht Red Lions Frauenfeld konnte im Vorfeld durchaus als Pflichtaufgabe bewertet werden. Angesichts der aktuellen Offensivschwäche Bülachs könnte sich die Angelegenheit aber schwieriger gestalten als auf dem Papier ersichtlich. Lediglich neun Treffer haben die Bülacher in den letzten drei Partien erzielt. Da erstaunt es nicht, dass zwei dieser drei letzten Spiele verloren gingen. Vielleicht kommt in dieser Hinsicht die Partie gegen Frauenfeld gerade zum richtigen Zeitpunkt. 16:3, 13:4 und 11:5 – so endeten die letzten Begegnungen zwischen Bülach und den Red Lions.

Die Bülacher taten sich zunächst jedoch tatsächlich schwierig, zu unpräzise war in der Startphase das Passspiel. Die Gäste kamen in der achten Minute zur ersten Grosschance, setzten den Ball aber nach einem Querpass vor dem Tor durch aus bester Position an den Pfosten. In der 14. Minute fasste sich Marcel Stutz ein Herz und traf nach einem Doppelpass mit Matthew Cockerill aus der Distanz zur Bülacher Führung. Nachdem Frauenfeld in der 14. Minute einen zweiten Pfostenschuss zu beklagen hatte, verwertete Jann Gartmann zwei Minuten später nach einem Abschluss von Nico Derungs den Abpraller zum 2:0. Kurz vor der Pause schoss Samuel Müller den Ball backhand aus zentraler Position an den Pfosten.

Noch keine Minute war im Mitteldrittel gespielt, ehe Jann Gartmann auf der rechten Angriffsseite von Nico Derungs lanciert wurde und nach ein paar Schritten in die entfernte Netzseite zum 3:0 traf. In der Folge erspielten sich die Bülacher regelmässig ihre Möglichkeiten, es fehlte in dieser Phase jedoch etwas die Überzeugung in den Abschlüssen. In der 35. Minute spielte Luca Dall'Oglio aus der gegnerischen Ecke in den Slot zu Siro Zahner, der zum 4:0 nach zwei Dritteln einschoss.

Nach einem Ballgewinn an der Mittellinie erhöhte Mischa Schmid in der 43. Minute im Alleingang auf 5:0. In der 49. Minute traf Siro Zahner in Überzahl im Nachschuss und eine Minute später schoss Marco Hottinger einen Prellball zum 7:0 ein. Mit einer cleveren Direktablage spielte Mischa Schmid in der 57. Minute Matthew Cockerill frei, der sofort abzug und das Resultat auf 8:0 stellte. Beendet wurde das muntere Toreschiessen in der 58. Minute mit dem schönsten Tor des Abends. Robin Schmitter fing den Ball in der eigenen Platzhälfte ab und ging sofort nach vorne. Nach zwei Querpässen via Marco Hottinger behielt Schmitter die Übersicht und legte den Ball nochmals auf Jann Gartmann ab, der zum 9:0-Schlussresultat einschoss.

Der Pfostenschuss in der achten Minute blieb die gefährlichste Chance der Gäste in dieser Partie. Nachdem die Bülacher in Führung lagen, schien es eigentlich kein Szenario mehr zu geben, in dem Frauenfeld aus dieser Partie noch einen Punkt hätte entführen können. Das lag aber nicht zuletzt auch daran, dass die Bülacher fast nichts zuliessen und mit dieser konzentrierten Leistung ihrem Goalie Nino Luise zu einem Shutout verhalfen. Und da das Heimteam im Schlussabschnitt vorne wieder einmal die Schleusen öffnen konnte, resultierte ein deutlicher 9:0-Sieg. Die nächste Partie führt die Bülacher am kommenden Samstag nach Dübendorf. Gegen die Glattal Falcons gewann Bülach das Hinspiel nach einer engen Partie am Ende ganz knapp mit 5:4.

dw

Spieltagsübersicht - Runde 14

Resultate

Rheintal Gators Widnau - UHC Herisau 5 : 4
Zürisee Unihockey ZKH - Unihockey Appenzell keine Meldung
Bülach Floorball - Unihockey Red Lions Frauenfeld 9 : 0 Info
Jona-Uznach Flames - UHC Pfannenstiel Egg-M.-O. 7 : 3
Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf - Iron Marmots Davos-Klosters 3 : 4 n.V.
Vipers InnerSchwyz - Glattal Falcons 3 : 5

Tabelle

1. unverändert Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf 13 +31 33
2. unverändert UHC Pfannenstiel Egg-M.-O. 12 +38 29
3. unverändert Iron Marmots Davos-Klosters 13 +21 25
4. verbessert Bülach Floorball 13 +14 24
5. verschlechtert UHC Herisau 13 +24 22
6. unverändert Jona-Uznach Flames 12 +15 19
7. unverändert Unihockey Appenzell 12 -8 15
8. unverändert Rheintal Gators Widnau 13 -18 15
9. unverändert Glattal Falcons 13 -23 13
10. unverändert Vipers InnerSchwyz 13 -21 9
11. unverändert Unihockey Red Lions Frauenfeld 13 -73 6
12. unverändert Zürisee Unihockey ZKH 0 0 0

Nächster Spieltag

03.12.2022 19:00 Glattal Falcons - Bülach Floorball MZH Dürrbach, Wangen b. Dübendorf Info
03.12.2022 19:00 UHC Pfannenstiel Egg-M.-O. - Vipers InnerSchwyz Kirchwies, Egg b. Zürich Info
03.12.2022 19:00 UHC Herisau - Zürisee Unihockey ZKH Sportzentrum, Herisau Info
04.12.2022 16:00 Unihockey Red Lions Frauenfeld - Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf Kantihalle Frauenfeld, Frauenfeld Info
04.12.2022 17:00 Iron Marmots Davos-Klosters - Rheintal Gators Widnau Sportzentrum Arkaden, Davos Platz Info
04.12.2022 19:00 Unihockey Appenzell - Jona-Uznach Flames Turnhalle Gringel, Appenzell Info