www.buelachfloorball.org
Die offizielle Website von Bülach Floorball

Im Abschluss gescheitert

Samstag, 03. Oktober 2020

1375 mal gelesen

Zur SpieltagsübersichtZur Spieltagsübersicht

4. Spieltag

Glattal Falcons vs. Bülach Floorball

Glattal Falcons - Bülach Floorball 7:4 (2:3, 3:1, 2:0)

MZH Dürrbach, Wangen b. Dübendorf.
70 Zuschauer.
Schiedsrichter: Dominique Kuhn, Esther Schmid.
Tore: 06:43 Klingler 0:1. 07:20 Tahmasebi (M. Matzinger) 0:2. 09:26 Good 1:2. 11:23 Jezler (Wüst) 2:2. 19:30 Hottinger 2:3. 20:16 S. Peduzzi (Steinmetz / Ausschluss Denzler) 3:3. 27:12 Renold (M. Matzinger) 3:4. 31:38 Müller (Frommenwiler) 4:4. 39:18 Eigentor 5:4. 42:04 C. Peduzzi 6:4. 56:42 S. Peduzzi (Steinmetz) 7:4.
Strafen: Glattal Falcons 1x2min, Bülach Floorball 5x2min.
Bemerkungen: 57:28 Time-Out Bülach Floorball.
Aufstellung

Während die Bülacher in der letzten Runde Laupen mit einer 16:1-Packung auf den Heimweg schickten, holte sich der heutige Gegner Glattal gegen Aufsteiger Frauenfeld den ersten Saisonsieg. Auch in dieser Begegnung lag die Favoritenrolle bei den Bülachern, die aber in der Vergangenheit schon öfter die Erfahrung machen mussten, dass Spiele im Dürrbach tückisch sein können.

Die Bülacher starteten heute allerdings entschlossen und rissen das Spieldiktat sofort an sich. Der Druck wurde immer grösser und die Chancen häuften sich. Schliesslich war es in der siebten Minute Simon Klingler, der die Gäste in Führung brachte. Diese bauten die Bülacher keine Minute später aus: Nach einem Rush legte Marco Matzinger ab auf Alireza Tahmasebi, der zum 2:0 einschoss. Die Bülacher drückten weiter, aber innerhalb von zwei Minuten wurde das Spiel auf den Kopf gestellt. Zuerst verwertete Good nach einem weiten Ball einen Abpraller und dann traf Jezler mit einem Direktschuss zum Ausgleich. Immerhin konnte Marco Hottinger kurz vor der Pause im Nachschuss doch noch für einem minimalen Bülacher Vorsprung sorgen.

Die Bülacher liessen sich jedoch in der Pause zu viel Zeit und mussten entsprechend das Mitteldrittel in Unterzahl starten, was die Gastgeber nach nur 16 Sekunden zum 3:3-Ausgleich ausnutzten. Nach einem Querpass von Mario Meier in der 28. Minute legte Marco Matzinger den Ball an den weiten Pfosten zu Joel Renold, der die Bülacher erneut in Führung schiessen konnte. Aber auch diesmal konnte Bülach resultatmässig trotz viel Ballbesitz nicht nachlegen. Die Falcons auf der anderen Seite kamen mit Gegenstössen über die Seiten doch hin und wieder zu gefährlichen Schüssen. Aber in der 32. und der 40. Minute waren es Pässe von hinter dem Bülacher Tor in den Slot, die aus dem Durcheinander ins Tor gestochert respektive direkt von einem Bülacher Fuss ins eigene Tor abgelenkt wurden.

So mussten die Bülacher entgegen dem Spielverlauf mit einem Rückstand in die letzten 20 Minuten starten. Mit einem «Buebetrickli» fingen sich die Gäste in der 43. Minute dann gar noch das 4:6 ein. In der Folge erhöhte Bülach die Intensität, verlor aber gleichzeitig die Geduld. Der Lattenknaller von Tahmasebi in der 48. Minute war ein Zeichen dafür, dass den Bülachern die Bälle nicht mehr ganz so einfach ins Netz fielen, wie noch vor einer Woche gegen Laupen. Erstaunlicherweise war es die im Schlussabschnitt eingewechselte dritte Linie, die bei jedem Einsatz zu gefährlichen Abschlüssen kam. Sonst brachten die Bülacher offensiv wenig zustande und mussten nach einem Ballverlust im Aufbau in der 57. Minute mit dem 4:7 die Entscheidung hinnehmen.

Aus einem guten Start mit einer frühen Führung, viel Ballbesitz und zahlreichen Chancen konnte Bülach zu wenig Profit schlagen. Im Gegenteil nutzten die Gastgeber im ersten Drittel praktisch jede Möglichkeit zu Toren und zogen so den Bülachern den Zahn. Und nach dem erstmaligen Rückstand lief im Schlussdrittel dann nicht mehr wirklich viel zusammen. Viel Zeit zur Analyse bleibt den Bülachern nicht, denn ziemlich genau 24 Stunden nach dem Abpfiff werden sich die beiden Teams morgen an gleicher Stelle im Cup erneut treffen.

dw

Spieltagsübersicht - Runde 4

Resultate

Unihockey Limmattal - Unihockey Red Lions Frauenfeld 10 : 4
Zürisee Unihockey ZKH - Vipers InnerSchwyz 4 : 3
Rheintal Gators Widnau - UHC Pfannenstiel Egg-M.-O. 5 : 3
Glattal Falcons - Bülach Floorball 7 : 4 Info
UHC Herisau - Jona-Uznach Flames 7 : 6
UHC Laupen ZH - Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf 3 : 8

Tabelle

1. verbessert Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf 4 +23 10
2. verbessert UHC Herisau 4 +1 9
3. verbessert Rheintal Gators Widnau 4 +4 8
4. verschlechtert Jona-Uznach Flames 4 +2 8
5. verschlechtert Bülach Floorball 4 +14 7
6. verbessert Unihockey Limmattal 4 +5 7
7. verschlechtert UHC Pfannenstiel Egg-M.-O. 4 +1 7
8. verbessert Glattal Falcons 4 +2 6
9. verschlechtert Unihockey Red Lions Frauenfeld 4 -5 6
10. unverändert Zürisee Unihockey ZKH 4 -8 4
11. unverändert Vipers InnerSchwyz 4 -16 0
12. unverändert UHC Laupen ZH 4 -23 0

Nächster Spieltag

10.10.2020 17:00 Zürisee Unihockey ZKH - UHC Laupen ZH Farlifang, Zumikon Info
10.10.2020 17:00 Bülach Floorball - Unihockey Limmattal Sporthalle Hirslen, Bülach Info
10.10.2020 17:30 Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf - Glattal Falcons Turnhalle Hatzenbühl, Nürensdorf Info
10.10.2020 18:00 Jona-Uznach Flames - Rheintal Gators Widnau Sporthalle Grünfeld, Jona Info
10.10.2020 19:00 Unihockey Red Lions Frauenfeld - UHC Herisau Kantihalle Frauenfeld, Frauenfeld Info
06.12.2020 18:00 Vipers InnerSchwyz - UHC Pfannenstiel Egg-M.-O. Sporthalle Lücken, Schwyz Info