www.buelachfloorball.org
Die offizielle Website von Bülach Floorball

Kämpferisches Bülach dreht das Spiel

Samstag, 29. Oktober 2022

653 mal gelesen

Zur SpieltagsübersichtZur Spieltagsübersicht

10. Spieltag

Jona-Uznach Flames vs. Bülach Floorball

Jona-Uznach Flames - Bülach Floorball 5:6 (3:1, 0:2, 2:3)

Turnhalle Haslen, Uznach.
118 Zuschauer.
Schiedsrichter: Janson Bürgi, Nicolas Pulfer.
Tore: 16:54 Aebersold (Broder) 1:0. 17:05 Dürr (Kühne) 2:0. 18:12 Broder (Zimmermann) 3:0. 18:49 Schmid (Cockerill) 3:1. 27:21 Hottinger (Zahner / Ausschluss Aebersold) 3:2. 36:59 Hottinger (J. Gartmann) 3:3. 40:42 Cockerill (Schmid) 3:4. 45:10 Cockerill (Schmid) 3:5. 47:24 Hottinger (J. Gartmann) 3:6. 52:52 Jud (Dürr) 4:6. 53:19 Krieg (Ph. Köpfli) 5:6.
Strafen: Jona-Uznach Flames 1x2min, Bülach Floorball 4x2min.
Bemerkungen: 47:24 Time-Out Jona-Uznach Flames. 53:19 Time-Out Bülach Floorball.
Aufstellung

In knapp einer Woche beginnt die Heim-WM. Für die Bülacher, die viele verletzte und angeschlagene Spieler zu beklagen haben, kommt die längere Meisterschaftspause wie gerufen. Aber bevor es soweit ist, kommt es in der 1. Liga nochmals zu einer Doppelrunde. Erster Gegner sind die Jona-Uznach Flames, die mit vier Niederlagen in die Saison gestartet sind, danach aber das Ruder herumreissen und vier Vollerfolge in Serie feiern konnten.

Es war sicherlich kein Feuerwerk, das die beiden Teams im ersten Drittel zündeten. Entsprechend blieben Chancen lange Mangelware. Dies änderte sich in der 17. Minute nach einem Bülacher Ballverlust in der Mittelzone schlagartig. Die St. Galler nützten die Überzahlsituation zur Führung, legten zehn Sekunden später nach zwei Querpässen nach und erhöhten eine Minute später mit einem Gegenstoss auf 3:0. Immerhin konnten die Bülacher wenig später durch Mischa Schmid wieder verkürzen. Dieser wurde auf der rechten Bandenseite angespielt und konnte den Torhüter mit einem gezogenen Schuss bezwingen.

Den Bülachern gelang es nun besser, das Spiel zu kontrollieren. Allerdings taten sie sich doch etwas schwer damit, selber Chancen zu kreieren. In solch einer Situation kommt ein Powerplay natürlich wie gerufen. Und tatsächlich konnte Marco Hottinger die numerische Überzahl in der 28. Minute zum 2:3-Anschlusstreffer ausnützen. Nach zwei Möglichkeiten von Mischa Schmid in der 32. und der 35. Minute behielt Jann Gartmann in einem Zweikampf die Ballkontrolle und spielte in die Mitte, wo Marco Hottinger zum 3:3-Ausgleich einschiessen konnte.

Der Start ins Schlussdrittel gelang den Bülachern dann optimal. Mischa Schmid leitete ein langes Zuspiel zu Matthew Cockerill weiter, der die Gäste erstmals in Führung bringen konnte. Fünf Minuten später konnte Mischa Schmid den Ball in zentraler Position unter Kontrolle bringen und erneut auf Matthew Cockerill ablegen, der mit einem Direktschuss auf 5:3 erhöhen konnte. In der 48. brachte Marco Hottinger den Ball in den gegnerischen Slot. Dort behielt Jann Gartmann die Übersicht und spitzelte das gelochte Spielgerät wieder zu Marco Hottinger, der die Bülacher Führung auf 6:3 ausbaute. Nun warfen die Flames nochmals alles nach vorne und prompt kamen sie mit einem Doppelschlag in der 53. und 54. Minute auf 5:6 heran. In der 57. Minute schepperte es an der Bülacher Latte und wenig später verteidigte Simon Dürler die knappe Führung mit zwei Glanzparaden. Die Schlussphase mussten die Bülacher gar in Unterzahl absolvieren. Und da Simon Dürler wenige Sekunden vor Schluss nochmals die Hand ausfahren konnte, blieb es beim 6:5-Sieg der Bülacher.

Nach ausgeglichenem Start riss den Bülachern nach dem 0:1 kurz der Faden. Die Bülacher fingen sich aber wieder und spielten trotz Rückstand geduldig weiter. Spielerisch kamen sie zwar nur selten durch, aber die kämpferische Einstellung stimmte und so konnte der 0:3-Rückstand kontinuierlich in eine 6:3-Führung umgewandelt werden. Und obwohl die Flames relativ früh wieder den Anschluss schaffen konnten, retteten die Bülacher den Sieg mit einer solidarischen Leistung ins Ziel. Weiter geht es mit dem zweiten Teil der Doppelrunde morgen Sonntag um 19:00 Uhr in der Hirslen gegen Aufsteiger Appenzell.

dw

Spieltagsübersicht - Runde 10

Resultate

Jona-Uznach Flames - Bülach Floorball 5 : 6 Info
UHC Pfannenstiel Egg-M.-O. - Rheintal Gators Widnau 5 : 4
Iron Marmots Davos-Klosters - Unihockey Red Lions Frauenfeld 14 : 7
Unihockey Appenzell - Vipers InnerSchwyz 3 : 5
Zürisee Unihockey ZKH - Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf keine Meldung
UHC Herisau - Glattal Falcons 11 : 4

Tabelle

1. unverändert Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf 9 +22 24
2. unverändert UHC Pfannenstiel Egg-M.-O. 9 +25 23
3. unverändert UHC Herisau 9 +24 18
4. unverändert Bülach Floorball 9 +12 18
5. verbessert Iron Marmots Davos-Klosters 9 +11 15
6. verschlechtert Jona-Uznach Flames 9 +10 13
7. unverändert Rheintal Gators Widnau 10 -12 12
8. unverändert Unihockey Appenzell 9 -12 9
9. verbessert Vipers InnerSchwyz 9 -16 6
10. verschlechtert Glattal Falcons 9 -21 6
11. verschlechtert Unihockey Red Lions Frauenfeld 9 -43 6
12. unverändert Zürisee Unihockey ZKH 0 0 0

Nächster Spieltag

30.10.2022 16:00 Unihockey Red Lions Frauenfeld - UHC Pfannenstiel Egg-M.-O. Kantihalle Frauenfeld, Frauenfeld Info
30.10.2022 17:00 Rheintal Gators Widnau - Zürisee Unihockey ZKH Aegeten, Widnau Info
30.10.2022 17:00 Glattal Falcons - Iron Marmots Davos-Klosters MZH Dürrbach, Wangen b. Dübendorf Info
30.10.2022 17:30 Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf - Jona-Uznach Flames Turnhalle Hatzenbühl, Nürensdorf Info
30.10.2022 18:00 Vipers InnerSchwyz - UHC Herisau MZG, Rothenthurm Info
30.10.2022 19:00 Bülach Floorball - Unihockey Appenzell Sporthalle Hirslen, Bülach Info