www.buelachfloorball.org
Die offizielle Website von Bülach Floorball

Kantersieg in Frauenfeld

Samstag, 24. September 2022

3143 mal gelesen

Zur SpieltagsübersichtZur Spieltagsübersicht

3. Spieltag

Unihockey Red Lions Frauenfeld vs. Bülach Floorball

Unihockey Red Lions Frauenfeld - Bülach Floorball 3:16 (1:4, 1:6, 1:6)

Kantihalle Frauenfeld, Frauenfeld.
56 Zuschauer.
Schiedsrichter: Thomas Allemann, Patric Wiget.
Tore: 00:40 Klingler (Hottinger) 0:1. 03:46 Klingler (L. Gartmann) 0:2. 06:31 M. Pfister (S. Pfister) 1:2. 09:03 Cockerill (Meyer) 1:3. 09:10 Hottinger (Klingler) 1:4. 20:59 Klingler (Zahner) 1:5. 22:18 Hottinger (Klingler / Ausschluss Forster) 1:6. 24:08 Klingler (Hottinger) 1:7. 27:17 Klingler (Hottinger) 1:8. 30:45 Hottinger 1:9. 37:42 Cockerill 1:10. 38:52 Bader (Schiesser) 2:10. 40:37 Klingler 2:11. 43:26 Looser (Zahner) 2:12. 45:12 Hottinger (Meroni) 2:13. 54:37 Zahner (Meyer) 2:14. 55:53 Hottinger (Joller) 2:15. 56:23 Schmuki (Maurer) 3:15. 58:09 Klingler (Hottinger) 3:16.
Strafen: Unihockey Red Lions Frauenfeld 1x2min, Bülach Floorball 2x2min.
Bemerkungen: 24:08 Time-Out Unihockey Red Lions Frauenfeld.
Aufstellung

Der heutige Gegner Frauenfeld startete mit einer 4:7-Niederlage gegen Glattal und einem 6:5-Sieg gegen die Vipers InnerSchwyz in die Saison. In der vergangenen Spielzeit bekundeten die Bülacher wenig Mühe mit Frauenfeld und gewannen 11:5 sowie 13:4. Ein ähnlicher Durchmarsch wurde an diesem Samstagabend in der Kantihalle jedoch eigentlich nicht erwartet, denn Bülach musste auf insgesamt sechst verletzte Spieler verzichten.

Allerdings dauerte es dann keine Minute, bis Simon Klingler die Gäste aus Bülach mit einem «Buebetrickli» in Führung schiessen konnte. Und drei Minuten später verwertete Simon Klingler einen Querpass von Luca Gartmann zum 2:0. Das Heimteam verkürzte zwar zwischenzeitlich mit einem seitlichen Schuss, aber mit einem Doppelschlag in der zehnten Minute setzten sich die Bülacher wieder ab: Zuerst traf Matthew Cockerill nach einem Konter und gleich nach dem Bully fand Simon Klingler aus der gegnerischen Ecke Marco Hottinger im Slot.

Kurz nach der Pause konnte Siro Zahner in der gegnerischen Ecke den Ball erobern und auf Simon Klingler ablegen, der zum 5:1 einschoss. Spätestens jetzt war klar, welches Team heute als Sieger vom Platz gehen wird. Zu dominant war der Auftritt der Bülacher. In der 22. Minute in Überzahl erhöhte Marco Hottinger auf 6:1. Und nach einem von Samuel Müller abgefangenen Ball traf schliesslich Simon Klingler zum 7:1. Das Timeout des Heimteams nützte herzlich wenig, denn wenig später verwertete Simon Klingler einen Querpass von Marco Hottinger direkt zum 8:1. Kurz nach Spielmitte schoss Marco Hottinger dem Torhüter zuerst an den Helm und verwertete dann den Abpraller volley zum 9:1. Zum «Stängeli» traf in der 38. Minute Matthew Cockerill, der nach einem gegnerischen Fehlpass aus zentraler Position abschliessen konnte. Mit einem Schuss aus spitzem Winkel trafen die Gäste in der 39. Minute zum Pausenresultat von 2:10.

Auch im Schlussdrittel trafen die Bülacher gleich in der Startminute: Simon Klingler schoss nach einer Freischlagvariante an den Pfosten, setzte aber nach und verwertete aus dem Slot zum 11:2. Drei Minuten später traf Jason Looser nach einem Abpraller und nochmals zwei Minuten später erwischte Marco Hottinger den gegnerischen Torhüter aus der Drehung. In der 55. Minute fing Cyril Meyer einen Fehlpass ab und bediente Siro Zahner, der weiter erhöhte. Nochmals eine Minute später war die Reihe wieder an Marco Hottinger, der den Torhüter mit einem Weitschuss zum 15:2 erwischte. In der 57. Minute traf das Heimteam via Helm von Bülach-Goalie Simon Dürler zum 3:15. Und zwei Minuten vor Schluss zog Simon Klingler nach einem Zuspiel von Marco Hottinger mit dem 16:3 den Schlussstrich unter diese Partie.

Die Bülacher zerzausten ein überfordertes Frauenfeld heute regelrecht. Viel zu analysieren bleibt da nicht. Die einzige besonders erwähnenswerte Randnotiz bilden die jeweils neun Punkte von Simon Klingler und Marco Hottinger, die damit beide den persönlichen Rekord ihres Trainers Pirmin Koller aus dem Jahr 2012 (12:5 gegen Giffers) egalisieren konnten. Weiter geht es für Bülach am kommenden Samstag auswärts bei den Vipers InnerSchwyz.

dw

Spieltagsübersicht - Runde 3

Resultate

Glattal Falcons - Vipers InnerSchwyz 6 : 5
UHC Pfannenstiel Egg-M.-O. - Jona-Uznach Flames 7 : 6 n.P.
UHC Herisau - Rheintal Gators Widnau 9 : 2
Iron Marmots Davos-Klosters - Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf 4 : 9
Unihockey Red Lions Frauenfeld - Bülach Floorball 3 : 16 Info
Unihockey Appenzell - Zürisee Unihockey ZKH keine Meldung

Tabelle

1. verbessert Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf 3 +7 9
2. verbessert UHC Pfannenstiel Egg-M.-O. 2 +6 5
3. verbessert Bülach Floorball 3 +13 6
4. verbessert UHC Herisau 3 +8 6
5. verbessert Glattal Falcons 3 -1 6
6. verschlechtert Rheintal Gators Widnau 3 -3 6
7. verschlechtert Iron Marmots Davos-Klosters 3 -1 3
8. verschlechtert Unihockey Red Lions Frauenfeld 3 -15 3
9. verbessert Jona-Uznach Flames 2 -4 1
10. verschlechtert Zürisee Unihockey ZKH 0 0 0
11. unverändert Unihockey Appenzell 2 -2 0
12. unverändert Vipers InnerSchwyz 3 -8 0

Nächster Spieltag

18.09.2022 17:00 Bülach Floorball - Glattal Falcons Sporthalle Hirslen, Bülach Info
25.09.2022 17:00 Rheintal Gators Widnau - Iron Marmots Davos-Klosters Aegeten, Widnau Info
25.09.2022 19:00 Jona-Uznach Flames - Unihockey Appenzell Sporthalle Grünfeld, Jona Info
25.09.2022 19:30 Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf - Unihockey Red Lions Frauenfeld Turnhalle Hatzenbühl, Nürensdorf Info
25.09.2022 19:30 Vipers InnerSchwyz - UHC Pfannenstiel Egg-M.-O. MZG, Rothenthurm Info
25.09.2022 19:30 Zürisee Unihockey ZKH - UHC Herisau Farlifang, Zumikon Info